Demmin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Demmin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Demmin
Genitiv (des Demmin)
(des Demmins)

Demmins
Dativ (dem) Demmin
Akkusativ (das) Demmin

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Demmin“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Dem·min, kein Plural

Aussprache:

IPA: [dɛˈmiːn]
Hörbeispiele:
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Stadt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Herkunft:

[1] zu altpolabisch dyminy, Plural von dymRauch[1]

Oberbegriffe:

[1] Gemeinde, Siedlung, Ort, Ortschaft, Stadt, Kleinstadt

Beispiele:

[1] Demmin ist eine Kreisstadt im Nordosten Deutschlands.
[1] Ich bin in Demmin geboren.
[1] Wir haben in Demmin unseren Urlaub verbracht.
[1] Nach Demmin führen viele Wege.
[1] Demmin liegt auf der Nordhalbkugel.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Demmin anlangen, in Demmin arbeiten, sich in Demmin aufhalten, in Demmin aufwachsen, Demmin besuchen, durch Demmin fahren, nach Demmin fahren, über Demmin fahren, nach Demmin kommen, nach Demmin gehen, in Demmin leben, nach Demmin reisen, aus Demmin stammen, in Demmin verweilen, in Demmin wohnen, nach Demmin zurückkehren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Demmin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDemmin

Quellen:

  1. Hanswilhelm Haefs: Das 2. Handbuch des nutzlosen Wissens. Books on Demand, 2002, ISBN 978-3831137541, Seite 66