zickig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zickig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zickig zickiger am zickigsten
Alle weiteren Formen: zickig (Deklination)

Worttrennung:

zi·ckig, Komparativ: zi·cki·ger, Superlativ: am zi·ckigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʦɪkɪç], Komparativ: [ˈʦɪkɪɡɐ], Superlativ: [ˈʦɪkɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -ɪkɪç

Bedeutungen:

[1] ein unwilliges oder stures Verhalten
[2] wie eine Ziege, nach Ziege schmeckend

Herkunft:

Adjektiv-Ableitung zum Stamm des Wortes Zicke (umgangssprachlich und emphatische Lautform für Ziege) mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig

Synonyme:

[1] kapriziös, dickköpfig, eigensinnig, starrköpfig, stur, trotzig, widerspenstig, mimosenhaft, überspannt, launisch, kiebig, veraltend: tantenhaft

Gegenwörter:

[1] entgegenkommend, hilfsbereit, willig

Oberbegriffe:

[1] unausgeglichen
[2] geschmacklich

Beispiele:

[1] Meine Frau kann manchmal ein wenig zickig sein.
[1] Auch Kerle sind manchmal ganz schön zickig.
[2] Die Milch schmeckt zickig.

Redewendungen:

[1] Du bist heute aber auch wieder zickig!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein zickiger Mensch, zickiges Verhalten
[2] zickig schmecken

Wortbildungen:

zicken, Zickigkeit, rumzicken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „zickig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzickig
[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zickig