polytrop

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

polytrop (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
polytrop
Alle weiteren Formen: polytrop (Deklination)
[2]

Worttrennung:

po·ly·trop, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌpolyˈtʀoːp]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːp

Bedeutungen:

[1] Biologie, von Organismen: sehr anpassungsfähig an Umweltbedingungen
[2] Thermodynamik: Eigenschaft einer allgemeinen (realen) thermodynamischen Zustandsänderung idealer Gase, bei dem alle Zustandsgrößen (Druck, Volumen, Temperatur) variabel sind und an die Messwerte angepasst werden

Herkunft:

von altgriechisch πολύτροπος (polytropos) → grc „verschieden, vielgestaltig“[1]

Synonyme:

[1] anpassungsfähig
[2] polytropisch

Gegenwörter:

[1] oligotrop
[2] barotrop

Unterbegriffe:

[2] isobar, isotherm, isentrop, isochor

Beispiele:

[1] Die polytropen Arten haben einen Wettbewerbsvorteil bei der Eroberung neuer Lebensräume.
[1] LOEW (1884:256) unterschied oligotrope und polytrope Bienenarten, je nachdem, ob sie einen "Blumentyp" oder mehrere Blumentypen bevorzugten.[2]
[2] Isotherme, isentrope, isobare und isochore Zustandsänderungen sind Sonderfälle der polytropen Zustandsänderung.
[2] Eine Zustandsänderung heißt polytrop, wenn sie weder isotherm noch adiabatisch verläuft.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] polytrope Arten, Bienen, Retroviren
[2] polytrope Atmosphären, Expansion, Verdichtung, Zustandsänderung, Zustandsgleichung; polytroper Prozess

Wortbildungen:

Polytropenexponent, Polytropismus

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „polytrop
[*] canoo.net „polytrop
[1] Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 9. Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04059-9, DNB 98178948X „polytrop“

Quellen:

  1. Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0, Seite 357.
  2. www.biologiezentrum.at: Paul Westrich und Konrad Schmidt: Methoden und Anwendungsgebitet der Pollenanalyse bei Wildbienen, abgerufen am 26. Oktober 2011

Ähnliche Wörter:

polytroph