jawohl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

jawohl (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

ja·wohl

Aussprache:

IPA: [jaˈvoːl]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] drückt unbedingte Zustimmung aus

Herkunft:

Synonyme:

[1] ja, selbstverständlich

Beispiele:

[1] Jawohl, Herr Major!
[1] Kann ein US-Magazin in Australien für Verleumdung verurteilt werden, wenn es auf seiner Webseite Unwahrheiten über einen Australier verbreitet? Jawohl, entschied jetzt der oberste australische Gerichtshof.[2]
[1] Hatte sie recht? Jawohl, es kommt vor, daß Blinddarmentzündungen durch Fremdkörper hervorgerufen werden, die sich im Appendix festgesetzt haben.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „jawohl
[1] canoo.net „jawohl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonjawohl

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 904, Eintrag „jawohl“.
  2. Die Verleumdung im Netz kennt keine Grenzen. Präzedenzfall in Australien. In: Spiegel Online. 10. Dezember 2002, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 1. November 2012).
  3. Christoph Drösser: Kerne im Blinddarm. In: Zeit Online. Nummer 20/1998, 3. März 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. November 2012).

Ähnliche Wörter:

jawoll, Jawort