einmischen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einmischen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich mische ein
du mischst ein
er, sie, es mischt ein
Präteritum ich mischte ein
Konjunktiv II ich mischte ein
Imperativ Singular misch ein!
mische ein
Plural mischt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingemischt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einmischen

Worttrennung:

ein·mi·schen, misch·te ein, ein·ge·mischt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nmɪʃən]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich ungefragt, ungebeten an etwas beteiligen
[2] selten: etwas in etwas anderes hineinmengen, untermischen

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Präfix ein- und dem Verb mischen

Synonyme:

[1] mitmischen, intervenieren; (sich) einschalten, hineinmischen
[2] beimischen, hineinmengen, hineinmischen, untermischen

Gegenwörter:

[1] heraushalten, raushalten
[2] trennen

Oberbegriffe:

[1] (sich) beteiligen, teilnehmen
[2] mischen

Unterbegriffe:

[1] dazwischenfunken, dazwischenreden, dazwischentreten, dareinreden, dreinreden, eingreifen, einschreiten, hineinreden, intervenieren
[2] einarbeiten, einrühren, unterkneten

Beispiele:

[1] Ich werde mich hüten, mich in die Angelegenheiten meiner Eltern einzumischen.
[1] Und wieder ist die Frage, inwieweit soll sich da der Staat einmischen?
[2] Zur Abtönung der Wandfarbe hat der Malermeister etwas Braun in die weiße Farbe eingemischt.
[2] In die Verwirrung kann sich auch ein wenig Eifersucht einmischen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich in jemandes Angelegenheiten einmischen

Wortbildungen:

Einmischung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einmischen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einmischen
[1] canoo.net „einmischen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneinmischen