Maßstab

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maßstab (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Maßstab die Maßstäbe
Genitiv des Maßstabs
des Maßstabes
der Maßstäbe
Dativ dem Maßstab den Maßstäben
Akkusativ den Maßstab die Maßstäbe

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Massstab

Worttrennung:

Maß·stab, Plural: Maß·stä·be

Aussprache:

IPA: [ˈmaːsˌʃtaːp], Plural: [ˈmaːsˌʃtɛːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maßstab (österreichisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Werkzeug zur Längenmessung
[2] Verhältnis einer grafischen Darstellung zur Realität
[3] Anspruch an die Moral oder Sitte

Herkunft:

mit der Bedeutung „Messlatte“ seit dem 15., mit der Bedeutung „Richtlinie“ seit dem 17. Jahrhundert belegt[1]
Determinativkompositum aus Maß und Stab

Unterbegriffe:

[1] Gliedermaßstab, Meterstab

Beispiele:

[1] Als Maßstab verwendete er einen Zollstock.
[2] Der Stadtplan wurde in einem Maßstab von 1:15000 gezeichnet.
[3] Im zweiten Akt hat er die irren Maßstäbe akzeptiert.[2]
[3] „Maßstäbe für eine Rechtfertigung sind die Wahrhaftigkeit, Relevanz und Verständlichkeit des Gesagten.“[3]

Redewendungen:

[1] einen Maßstab anlegen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Maßstab
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maßstab
[1–3] canoo.net „Maßstab
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMaßstab

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Maß“.
  2. Wikipedia-Artikel „Die Physiker
  3. Jochen A. Bär, Thomas Niehr: Alternativen zum Elfenbeinturm. Die Linguistik will stärker in die Öffentlichkeit hineinwirken. In: Sprachreport. Nummer Heft 1-2, 2013, Seite 2-5, Zitat Seite 3.