Kralle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Herkunftsangabe prüfen/belegen

Kralle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kralle die Krallen
Genitiv der Kralle der Krallen
Dativ der Kralle den Krallen
Akkusativ die Kralle die Krallen

Worttrennung:

Kral·le, Plural: Kral·len

Aussprache:

IPA: [ˈkʀalə], Plural: [ˈkʀalən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -alə

Bedeutungen:

[1] Biologie: aus Horn gewachsene, gebogene, spitz zulaufende Hautbildung an den Zehen und Vorderzehen von Wirbeltieren
[2] Biologie: Gebilde an den Extremitäten von Gliederfüßern
[3] umgangssprachlich: Hand
[4] Gerät in Form einer Kralle [1]
[a] mechanische Wegfahrsperre für Automobile
[b] Gartengerät zur Lockerung des Bodens

Herkunft:

von althochdeutsch kral „Haken“

Synonyme:

[2] Klaue
[4a] Autokralle, Parkkralle, Radkralle
[4b] Gartenkralle

Gegenwörter:

[1] Klaue, Huf, Nagel

Oberbegriffe:

[1] Hautanhangsgebilde
[4a] Wegfahrsperre, Diebstahlschutz, Sachpfändung
[4b] Gartengerät

Beispiele:

[1] „Die Kralle gehört zu den Hautanhangsgebilden und ist dem Nagel der Menschen und Menschenaffen und dem Huf und der Klaue der Huftiere homolog.“[1]

Wortbildungen:

festkrallen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Kralle (Begriffsklärung)
[1, 3, 4] Duden online „Kralle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kralle
[1] canoo.net „Kralle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKralle
[1] The Free Dictionary „Kralle

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Kralle

Ähnliche Wörter:

Kraale, Krale