Brustwarze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brustwarze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Brustwarze die Brustwarzen
Genitiv der Brustwarze der Brustwarzen
Dativ der Brustwarze den Brustwarzen
Akkusativ die Brustwarze die Brustwarzen
[1] Brustwarze einer Frau

Worttrennung:

Brust·war·ze, Plural: Brust·war·zen

Aussprache:

IPA: [ˈbʀʊstˌvaʁʦə], Plural: [ˈbʀʊstˌvaʁʦn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] kreisförmige Erhebung auf der Brust, die sich in Form und Farbe von der umgebenden Haut abhebt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Brust und Warze

Synonyme:

[1] Brustknospe

Sinnverwandte Wörter:

[1] Nippel, Zitze

Beispiele:

[1] „Flüssigkeitsabsonderungen aus der Brustwarze, auch Galaktorrhoe genannt, können verschiedene Ursachen haben.“[1]
[1] „Die jeweils zwei männlichen und weiblichen Brustwarzen befinden sich in der Mitte der Brust.“[2]
[1] „Sie berührte mit der Handfläche seinen Oberkörper, streichelte ihn und zwirbelte leicht seine Brustwarze.[3]
[1] „Ich strich mit den Fingern durch ihr Haar, liebkoste ihre Ohrmuscheln, ihren Nacken, ergriff ihre Titten und massierte sie sanft, wobei ich bei den Brustwarzen verweilte, bis sie straff herausstanden.“[4]

Wortbildungen:

Brustwarzenpiercing


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Brustwarze
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Brustwarze
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brustwarze
[1] Duden online „Brustwarze
[1] The Free Dictionary „Brustwarze
[*] canoo.net „Brustwarze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBrustwarze
[1] wissen.de – Wörterbuch „Brustwarze

Quellen:

  1. Flüssigkeit aus der Brustwarze. Gong Verlag GmbH, abgerufen am 16. Oktober 2011.
  2. Brustwarzen. OC Projects, Optendrenk & Calinski GmbH, abgerufen am 16. Oktober 2011.
  3. Emma Marlowe: Sinnesrausch. Erotische Erzählungen. 1. Auflage. Verlagsgruppe Lübbe GmbH & Co. KG, Bergisch Gladbach Oktober 2008, ISBN 978-3-404-15922-2, Seite 82 (Online, abgerufen am 16. Oktober 2011)
  4. Henry Miller: Sexus. Rowohlt, Reinbek 1974, ISBN 3-498-09282-0, Seite 288.