Beleuchtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beleuchtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Beleuchtung die Beleuchtungen
Genitiv der Beleuchtung der Beleuchtungen
Dativ der Beleuchtung den Beleuchtungen
Akkusativ die Beleuchtung die Beleuchtungen

Worttrennung:

Be·leuch·tung, Plural: Be·leuch·tung·en

Aussprache:

IPA: [bəˈlɔɪ̯çtʊŋ], Plural: [bəˈlɔɪ̯çtʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] optische Ausleuchtung und Erhellung eines Raumes oder Objektes mit Kunstlicht
[2] ein Rätsel, das von der japanischen Zeitschrift Nikoli erstmals im Jahr 2001 veröffentlicht wurde

Herkunft:

Ableitung zum mittelhochdeutschen Verb beliuhten „beleuchten, erhellen; erklären“; es ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Illumination, Erhellung

Oberbegriffe:

[1] Licht

Unterbegriffe:

[1] Festbeleuchtung, Gartenbeleuchtung, Gasbeleuchtung, Hintergrundbeleuchtung, Innenhofbeleuchtung, Raumbeleuchtung, Straßenbeleuchtung

Beispiele:

[1] Die Beleuchtung dieser Straße ist nicht sehr gut.
[1] „Die Beleuchtung des Ladens und die des Schaufensters müssen in harmonischen Einklang gebracht werden.“[2]

Wortbildungen:

Beleuchtungsglas

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Beleuchtung
[2] Wikipedia-Artikel „Beleuchtung (Rätsel)
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Beleuchtung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beleuchtung
[1] canoo.net „Beleuchtung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeleuchtung
[1] The Free Dictionary „Beleuchtung
[1] Duden online „Beleuchtung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „leuchten“.
  2. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 124. Erstveröffentlichung 1929.