zweifelsohne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 31. Woche
des Jahres 2015 das Wort der Woche.

zweifelsohne (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:
zwei·fels·oh·ne

Aussprache:
IPA: [ˌt͡svaɪ̯fl̩sˈʔoːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zweifelsohne (Info)
Reime: -oːnə

Bedeutungen:
[1] ganz sicher, mit Bestimmtheit, ohne Zweifel

Herkunft:
Im Mittel- und Frühneuhochdeutschen kam zweifelsohne in der Schreibung Zweifels ohne prädikativ vor.[1][2] Zweifels ohne sein hatte die Bedeutung glauben, überzeugt sein.[1] Die getrennte Schreibung existierte noch bis ins 17. Jahrhundert, ab dem 16. Jahrhundert entwickelte sich aber schon das zusammengeschriebene Adverb.[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] auf alle Fälle, auf jeden Fall, bestimmt, freilich, gewiss, hundertprozentig, sicher, sicherlich, todsicher, unzweifelhaft, zweifellos, zweifelsfrei

Beispiele:
[1] Das neue italienische Restaurant wird hier zweifelsohne großen Erfolg haben.
[1] Zweifelsohne wird ein Motorschaden die Folge sein, wenn jetzt keine Reparatur des Wagens stattfindet.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zweifelsohne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zweifelsohne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzweifelsohne
[1] The Free Dictionary „zweifelsohne
[1] Duden online „zweifelsohne
[*] canoonet „zweifelsohne

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zweifelsohne“.
  2. Duden online „zweifelsohne“.