ynskja

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ynskja (Färöisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens
eg ynski
ynskir
hann, hon, tað ynskir
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
ynskja
Imperfekt
eg ynskti
ynskti
hann, hon, tað ynskti
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
ynsktu
Imperativ Singular ynsk!
Imperativ Plural ynskið!
Partizip Präsens   ynskjandi
Partizip Perfekt   ynsktur
Supinum   ynskt

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [ˈɪnst͡ʃa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] den Wunsch haben, gerne wollen, (sich) wünschen, erhoffen, ersehnen

Herkunft:

[1] Das färöische Wort stammt von altnordisch œskja „wünschen“.[1]

Synonyme:

[1] fegin vilja

Beispiele:

[1] Hvat ynskir tú at fáa fyri hann ? Eg ynski at fáa 1000 kr fyri hann.
Was willst du gerne für ihn haben? Ich möchte gerne 1000 Kronen für ihn bekommen.
[1] Vit ynskja teimum góða eydnu.
Wir wünschen ihnen viel Glück.
[1] Marx ynskti at víga bók sína "Das Kapital" til Charles Darwin.
Marx hatte den Wunsch sein Buch "Das Kapital" Charles Darwin zu widmen.
[1] Tey ynsktu á henda hátt at takka honum fyri gott samstarv.
Sie wollten ihm auf diese Weise für gute Zusammenarbeit danken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ynskja eftir (sich erwünschen)
[1] ynskja góða ferð (gute Fahrt/Reise wünschen)
[1] ynskja gleðilig jól (frohe Weinachten wünschen)

Wortbildungen:

ynskjandi, ynskjast, ynski

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Føroysk orðabók: „ynskja
[1] „ynskja“, sprotin.fo
[1] „ynskja“ (to wish), Føroysk-ensk orðabók, Seite 676
[1] „æskja“, islex.is
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 955f.

Quellen:

  1. Eintrag „œskja“ in: Geir T. Zoëga: A concise dictionary of old Icelandic, Oxford 1910