wrzos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wrzos (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ wrzos wrzosy
Genitiv wrzosu wrzosów
Dativ wrzosowi wrzosom
Akkusativ wrzos wrzosy
Instrumental wrzosem wrzosami
Lokativ wrzosie wrzosach
Vokativ wrzosie wrzosy

Worttrennung:

wrzos, Plural: wrzo·sy

Aussprache:

IPA: [vʒɔs], Plural: [ˈvʒɔsɨ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɔs

Bedeutungen:

[1] Botanik: Besenheide, Heidekraut (Calluna vulgaris)

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *versъ, das sich seinerseits auf das indogermanische *u̯erḱ- zurückführen lässt; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch rjos → dsb, obersorbisch wrjos → hsb, tschechisch vřes → cs, slowakisch vres → sk, russisch верес (véres) → ru und вереск (véresk) → ru, ukrainisch верес (véres) → uk, weißrussisch верес (véres) → be, slowenisch vres → sl und serbokroatisch вријес (vrijes→ sh sowie urverwandt ist mit lettisch virsis → lv und virzis → lv, litauisch viržis → lt und altgriechisch ἐρείκη (ereikē) → grc sowie vermutlich auch mit altirisch froech → sga und walisisch grug → cy; da den baltischen Sprachen *u̯erǵ- und Griechisch *u̯erei̯ḱ- zugrunde liegen, scheint es sich um eine ursprachliche Entlehnung aus einer unbekannten Sprache zu handeln[1][2][3]

Oberbegriffe:

[1] kwiat, roślina

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] wrzosowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „wrzos
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „wrzos
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „wrzos
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „wrzos

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „верес
  2. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 712
  3. Hjalmar Frisk, Griechisches Etymologisches Wörterbuch: „wrzos