verzehren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verzehren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verzehre
du verzehrst
er, sie, es verzehrt
Präteritum ich verzehrte
Konjunktiv II ich verzehrte
Imperativ Singular verzehre!
verzehr!
Plural verzehrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verzehrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verzehren
[1] Eine junge Dame verzehrt ein Sandwich.

Worttrennung:
ver·zeh·ren, Präteritum: ver·zehr·te, Partizip II: ver·zehrt

Aussprache:
IPA: [ˌfɛɐ̯ˈt͡seːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verzehren (Info)
Reime: -eːʁən

Bedeutungen:
[1] gehoben: als Nahrung zu sich nehmen
[2] veraltend: verschwinden machen

Synonyme:
[1] essen, trinken
[2] vernichten

Sinnverwandte Wörter:
[1] verschlingen
[2] aufbrauchen, verbrauchen

Beispiele:
[1] Wer sich in eine Gaststätte setzt, sollte auch etwas verzehren, das gehört sich so gegenüber dem Wirt.
[1] „Nachdem John sein Frühstück wortlos verzehrt hatte, ging er, den Frost und das bläulich flimmernde Mondlicht verfluchend, fort.“[1]
[1] Pro Jahr verzehrt ein Deutscher im Schnitt 60 Kilo Fleisch.[2]
[1] „Ohrwürmer verzehren große Mengen von Blattläusen.“[3]
[2] Die Flamme hat das Wachs vollständig verzehrt.
[2] „Der kaiserliche Hof, die umfangreiche Bürokratie und das Heer verzehrten fast die Gesamtheit der in den Städten und auf dem Lande über die Subsistenz hinaus erwirtschafteten Überschüsse.“[4]

Sprichwörter:
[2] Friede ernährt, Unfriede verzehrt.

Wortbildungen:
Verzehr

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verzehren
[1] canoonet „verzehren
[1] Duden online „verzehren
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverzehren
[1, 2] The Free Dictionary „verzehren

Quellen:

  1. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 255
  2. Landwirtschaft und Ernährung - Ist eine Ernährung ohne Fleisch möglich?. In: Deutschlandradio. 30. September 2017 (Deutschlandfunk Kultur/Berlin, Gespräch mit Marc Pierschel und Dr. Wilfried Bommert, URL, abgerufen am 2. Oktober 2017).
  3. Antonie Auernheimer/Arthur Auernheimer: Der naturnahe Schulgarten. Planung – Pflege – Betreuung. 1. Auflage. Auer, Donauwörth 1991, ISBN 3-403-02018-5, Seite 111
  4. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 128.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verehren, vermehren, verzerren, verzieren