ungefähr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ungefähr (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ungefähr
Alle weiteren Formen: Flexion:ungefähr

Worttrennung:

un·ge·fähr, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊnɡəfɛːɐ̯], auch: [ʊnɡəˈfɛːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ungefähr (Info)
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:

[1] nicht genau, ohne Details

Abkürzungen:

ungef.

Synonyme:

[1] allgemein

Sinnverwandte Wörter:

[1] andeutungsweise, annähernd, geschätzt, grob, grundsätzlich, überschlagen

Gegenwörter:

[1] exakt, genau

Beispiele:

[1] Mir würden schon ungefähre Angaben zum voraussichtlichen Preis genügen.
[1] Haben Sie eine ungefähre Vorstellung, wann der Zug ankommt?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ungefähr“ Andere Bedeutung.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ungefähr
[1] The Free Dictionary „ungefähr
[1] Duden online „ungefaehr annaehernd geschaetzt
[1] wissen.de – Wörterbuch „ungefähr

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

un·ge·fähr

Aussprache:

IPA: [ˈʊnɡəfɛːɐ̯], auch: [ʊnɡəˈfɛːɐ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:

[1] nicht genau bestimmt, grob umrissen
[2] von ungefähr: ohne Ankündigung, (scheinbar) aus dem Nichts heraus

Abkürzungen:

ungef.

Sinnverwandte Wörter:

[1] annähernd, approximativ, circa, etwa, näherungsweise, Pi mal Daumen, plusminus, rund, über den Daumen gepeilt
[2] spontan, unvorhersagbar, zufällig

Gegenwörter:

[1] exakt, genau

Beispiele:

[1] Ungefähr 13% der Erwerbstätigen sind arbeitslos.
[1] Das wäre ungefähr das gleiche, wenn ich behauptete…
[1] „Er war ein ungefähr vierzigjähriger Mann von mittlerer Größe und Figur, nur die rötliche Gesichtsfarbe verriet den ausgeprägten Sanguiniker.“[1]
[1] „Wie John feststellte, waren seine beiden Schüler ungefähr gleich begabt, nur besaß Jako eine etwas bessere Auffassungsgabe als sein Mitschüler.“[2]
[1] „Ungefähr zum Zeitpunkt der Tat verlor Uxul seine Unabhängigkeit, zeigen Inschriften.“[3]
[2] Das kam nicht von ungefähr.
[2] „Nicht von ungefähr sind es, zumindest in Deutschland, vor allem unterbeschäftigte Postbeamte, die durch die Zusammenstellung und private Publikation von Eisenbahnkursbüchern ihr schmales Salär aufbessern.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] so ungefähr
[2] von ungefähr, nicht von ungefähr

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ungefähr
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ungefähr
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalungefähr
[1, 2] The Free Dictionary „ungefähr
[1] Duden online „ungefaehr schaetzungsweise rund
[1] wissen.de – Wörterbuch „ungefähr

Quellen:

  1. Jules Verne: Fünf Wochen im Ballon. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 180.
  2. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. 3. Auflage. Unionsverlag, Zürich [2009] (Originaltitel: Сон в начале тумана, übersetzt von Arno Specht), ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 347.
  3. Jörg Römer: Wie ein Archäologe einen Massenmord zu Maya-Zeiten aufklärt. In: Spiegel Online. 5. Dezember 2018, ISSN 0038-7452 (URL).
  4. Markus Krajewski: Restlosigkeit. Weltprojekte um 1900. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3596167795, Seite 24.