approximativ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

approximativ (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
approximativ
Alle weiteren Formen: Flexion:approximativ

Worttrennung:

ap·pro·xi·ma·tiv, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [apʁɔksimaˈtiːf]
Hörbeispiele:
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: annäherungsweise, nur in der Annäherung

Synonyme:

[1] angenähert, näherungsweise, ungefähr

Gegenwörter:

[1] exakt, genau

Beispiele:

[1] Die Entfernung können wir einstweilen nur approximativ bestimmen.
[1] „Es handelt sich offenbar um approximative und ungesicherte Schätzungen; aber die Größenordnungen und Gesamtentwicklungen können als tragfähig gelten.“[1]
[1] „1 und 0,999 … stellen ein und dieselbe Idee dar, nämlich die Eins, die sowohl als konkretes Objekt als auch als ein endloser approximativer Prozess erfasst werden kann.“[2]

Wortbildungen:

Approximativ, approximieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] canoo.net „approximativ
[1] The Free Dictionary „approximativ

Quellen:

  1. Thomas Piketty: Das Kapital im 21. Jahrhundert. C.H. Beck Verlag, München 2014, ISBN 978406671319, Seite 469.
  2. Ernst-Peter Fischer: „Im Gegenteil! Mathematik ist wie das Leben“. 1. Oktober 2007, abgerufen am 5. Februar 2013.