trödeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

trödeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich trödle
trödele
du trödelst
er, sie, es trödelt
Präteritum ich trödelte
Konjunktiv II ich trödelte
Imperativ Singular trödle!
trödele!
Plural trödelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getrödelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:trödeln

Worttrennung:

trö·deln, Präteritum: trö·del·te, Partizip II: ge·trö·delt

Aussprache:

IPA: [ˈtʀøːdl̩n], Präteritum: [ˈtʀøːdl̩tə], Partizip II: [ɡəˈtʀøːdl̩t]
Hörbeispiele: —
Reime: -øːdl̩n

Bedeutungen:

[1] intransitiv: eine Handlung sehr langsam ausführen, so dass sie sich unnötig in die Länge zieht; Zeit verschwenden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Trödel durch Konversion

Sinnverwandte Wörter:

[1] bummeln, umgangssprachlich: klüngeln

Beispiele:

[1] Kleine Kinder neigen dazu zu trödeln.
[1] Wenn du weiter so trödelst, kommen wir nie rechtzeitig in die Oper.
[1] Immer wenn es schnell gehen muss, trödelt Paul.

Wortbildungen:

Konversionen: Trödeln, trödelnd
Substantive: Trödelei, Trödelfritze, Trödelliese, Trödler
Verben: herumtrödeln, vertrödeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „trödeln
[1] canoo.net „trödeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontrödeln