sad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sad (Bosnisch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Belege

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

sad

In arabischer Schrift:

ساد

In kyrillischer Schrift:

сад

Aussprache:

IPA: [ˈsad]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jetzt, nun
[2] heutzutage

Synonyme:

[?] sada

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

sad (Englisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
sad sadder saddest

Aussprache:

IPA: [sæd]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sad (Info) Lautsprecherbild sad (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] traurig

Beispiele:

[1] After the dead of his mother he was very sad.
Nach dem Tod seiner Mutter war er sehr traurig.

Redewendungen:

sadder but wiser
sad to say

Wortbildungen:

sadden, sadness

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „sad
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „sad
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „sad
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „sad
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „sad

sad (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ sad sady
Genitiv sadu sadów
Dativ sadowi sadom
Akkusativ sad sady
Instrumental sadem sadami
Lokativ sadzie sadach
Vokativ sadzie sady

Worttrennung:

sad, Plural: sa·dy

Aussprache:

IPA: [sat], Plural: [ˈsadɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sad (Info)
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] Stück Land, auf dem Obstbäume/Obststräucher angepflanzt sind: Obstgarten, Garten

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *sadъ, das seinerseits ein Deverbativ zu dem Verb *saditi (polnisch sadzić → pl) „setzen; anbauen, anpflanzen“; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch sad → cs, slowakisch sad → sk, obersorbisch sad → hsb,niedersorbisch sad → dsb, russisch сад (sad) → ru, ukrainisch сад (sad) → uk, weißrussisch сад (sad) → be, slowenisch sad → sl, serbokroatisch сад (sad) → sh und bulgarisch сад (sad) → bg[1][2]

Synonyme:

[1] ogród owocowy

Oberbegriffe:

[1] ogród, teren

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] sadownik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „sad
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „sad
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „sad
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „sad

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „сад
  2. Izabela Malmor: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. ParkEdukacja – Wydawnictwo Szkolne PWN, Warszawa – Bielsko-Biała 2009, ISBN 978-83-262-0146-2, Seite 363
Ähnliche Wörter:
sąd