rußen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

rußen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ruße
du rußt
er, sie, es rußt
Präteritum ich rußte
Konjunktiv II ich rußte
Imperativ Singular ruß!
ruße!
Plural rußt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gerußt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:rußen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: russen

Nebenformen:

Österreich: russen

Worttrennung:

ru·ßen, Präteritum: ruß·te, Partizip II: ge·rußt

Aussprache:

IPA: [ˈʁuːsn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -uːsn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv: unter starker Rauchentwicklung verbrennen
[2] transitiv: etwas mit Ruß schwärzen, verfärben

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch (gerußt, über) ruoʒen → gmh[1]

Synonyme:

[1] qualmen, Ruß bilden
norddeutsch: blaken
landschaftlich: dümmeln
veraltet: schwalchen
[2] anrußen, berußen, schwärzen, verrußen

Beispiele:

[1] Wenn Holz nicht nichtig trocken ist so brennt es auch nicht richtig und rußt sehr stark vor sich hin.
[2] Um die Sonnenfinsternis besser sehen zu können, rußte ich mit einer Kerze ein Stück Glas an und hielt es gen Himmel wo es passieren sollte.

Wortbildungen:

Konversionen: gerußt, Rußen, rußend
Verben: anrußen, berußen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rußen
[1] canoonet „rußen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrußen
[1] The Free Dictionary „rußen
[1, 2] Duden online „rußen
[1] wissen.de „rußen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „rußen

Quellen:

  1. Duden online „rußen