picken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

picken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich picke
du pickst
er, sie, es pickt
Präteritum ich pickte
Konjunktiv II ich pickte
Imperativ Singular picke!
Plural pickt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepickt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:picken

Nebenformen:
Bayern, Österreich – nicht Bedeutung [3]: pecken

Worttrennung:
pi·cken, Präteritum: pick·te, Partizip II: ge·pickt

Aussprache:
IPA: [ˈpɪkn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪkn̩

Bedeutungen:
[1] von Tieren, insbesondere Vögeln: mit dem Schnabel auf etwas einhacken, insbesondere Futterkörner
[2] etwas selektiv mit einem spitzen oder pinzettenartigen Gegenstand nehmen
[3] bairisch, umgangssprachlich: kleben, anhaften

Beispiele:
[1] Die Hühner pickten nach den Körnern auf dem Boden.
[2] Er pickt sich ein Gürkchen aus dem Glas.
[2] Er pickt sich die Rosinen aus dem Kuchen.
[3] Der Teig pickt mir an den Händen.

Redewendungen:
[3] was liegt, das pickt

Wortbildungen:
[1] anpicken, aufpicken
[2] herauspicken, Rosinenpicker
[3] Pickerl, picksüß

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „picken
[1, 2] Duden online „picken_aufnehmen_schlagen_nehmen
[3] Duden online „picken_kleben_festhaften
[1] canoonet „picken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpicken
[1, 3] The Free Dictionary „picken
[1, 3] Konrad Schwenck: Wörterbuch der deutschen Sprache in Beziehung auf Abstammung und Begriffsbildung. Johann David Sauerländer, Frankfurt am Main 1838, Seite 495 (Zitiert nach Google Books)