konstruktiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

konstruktiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
konstruktiv konstruktiver am konstruktivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:konstruktiv

Worttrennung:

kon·s·truk·tiv, Komparativ: kon·s·truk·ti·ver, Superlativ: am kon·s·truk·tivs·ten

Aussprache:

IPA: [kɔnstʀʊkˈtiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild konstruktiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] auf die Konstruktion bezogen
[2] eine förderliche, positive Haltung einnehmend

Herkunft:

  • etymologisch:
Das Wort „konstruktiv“ wurde von spätlateinisch constructivus → la entlehnt, das zum Verb construere → la gebildet wurde (vgl. konstruieren).[1]
  • strukturell:
Ableitung von Konstrukt mit dem Ableitungsmorphem -iv

Sinnverwandte Wörter:

[2] dienlich, förderlich

Gegenwörter:

[2] destruktiv

Beispiele:

[1] Konstruktiv gesehen kann das Gebäude als gelungen betrachtet werden.
[2] Er liefert immer wieder sehr konstruktive Beiträge zu unserem Vereinsleben.
[2] Er wurde durch ein konstruktives Misstrauensvotum gestürzt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] konstruktive Kritik/Idee, konstruktiver Beitrag/Vorschlag, konstruktives Misstrauensvotum

Wortbildungen:

Konstruktivismus, Konstruktivist, Konstruktivität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „konstruktiv
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „konstruktiv
[2] canoo.net „konstruktiv
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkonstruktiv

Quellen:

  1. Duden online „konstruktiv