ionisieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ionisieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ionisiere
du ionisierst
er, sie, es ionisiert
Präteritum ich ionisierte
Konjunktiv II ich ionisierte
Imperativ Singular ionisier!
ionisiere!
Plural ionisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ionisiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ionisieren

Worttrennung:
io·ni·sie·ren, Präteritum: io·ni·sier·te, Partizip II: io·ni·siert

Aussprache:
IPA: [i̯oniˈziːʁən], österreichisch: [joniˈziːʁən][1]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ionisieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:
[1] Physik: ein oder mehrere Elektronen zu einem Atom oder Molekül hinzufügen oder entfernen und damit den elektrischen Ladungszustand verändern

Herkunft:
etymologisch: von gleichbedeutend englisch ionize → en, aus altgriechisch ἰέναι (iénai) → grcgehen[2]
Wortbildungsanalyse: Derivation (Ableitung) zum Substantiv Ion mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier und der Flexionsendung -en[3]

Beispiele:
[1] „Diese energetischen geladenen Teilchen können das Zählgas eines Detektors, eine Art moderner Geigerzähler, ionisieren.[4]
[1] Dagegen werden wir Neutronenstrahlen, die sehr wohl ionisieren, nicht als ionisierende Strahlung bezeichnen, weil ihre Hauptwirkung im Anstoßen von Atomkernen besteht, die ihrerseits ionisieren; die Ionisation ist dann ein sekundärer Prozess.[5]
[1] Bei Strahlung ionisieren Alpha- und Betateilchen die Atome der von ihnen durchquerten Substanzen und erzeugen meist Kationen.[6]
[1] Auch Gammastrahlen können Atome ionisieren.[6]
[1] Die Gasatome vermögen durch ihre eigene kinetische Energie andere durch Stoß zu ionisieren (Stoßionisation).[7]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] ionisierte Luft

Wortbildungen:
Adjektive: ionisierend, ionisiert
Substantive: Ionisation, Ionisator, Ionisieren, Ionisierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ionisieren
[1] canoonet „ionisieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonionisieren
[1] The Free Dictionary „ionisieren
[1] Duden online „ionisieren

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08513-9 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 360, Eintrag „ionisieren“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 652, Eintrag „ionisieren“
  3. canoonet – Wortbildung „ionisieren
  4. Th. Wilpert , Ch. Schulz: Neutronennachweis. Abgerufen am 19. Mai 2013.
  5. Herbert Daniel: Physik. Atome, Festkorper, Kerne, Teilchen. Band 4, Walter de Gruyter, 1998, ISBN 9783110146318, Seite 289 (alte Schreibweise im Zitat: ‚Prozeß‘, zitiert nach Google Books).
  6. 6,0 6,1 Chris Oxlade, Jane Wertheim: Tessloffs Schülerlexikon Biologie, Chemie, Physik. TESSLOFF Verlag, 2007, ISBN 9783788614669, Seite 320 (zitiert nach Google Books).
  7. Ekbert Hering, Rolf Martin, Martin Stohrer: Physik für Ingenieure. 11. Auflage. Springer DE, 2012, ISBN 9783642225697, Seite 310 (zitiert nach Google Books).