glucken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

glucken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich glucke
du gluckst
er, sie, es gluckt
Präteritum ich gluckte
Konjunktiv II ich gluckte
Imperativ Singular gluck!
glucke!
Plural gluckt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegluckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:glucken

Worttrennung:

glu·cken, Präteritum: gluck·te, Partizip II: ge·gluckt

Aussprache:

IPA: [ˈɡlʊkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild glucken (Info)
Reime: -ʊkn̩

Bedeutungen:

[1] Federvieh: sich als Henne (Glucke) um den Nachwuchs kümmern, ihn rufen; auch: brüten wollen
[2] umgangssprachlich: sich als Person/Mutter übertrieben fürsorglich und beschützend (um seine Kinder) kümmern
[3] umgangssprachlich: nur so dasitzen und nichts tun oder vorhaben

Herkunft:

vom Substantiv Glucke[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] gackern, heiß sein, rossig sein
[2] begöschen, bemuttern, beschützen, umhegen, umpflegen, umsorgen
[3] abhängen, dösen, gammeln, rumhängen, rumhocken

Gegenwörter:

[3] sich amüsieren, feiern

Unterbegriffe:

[1] zusammenglucken

Beispiele:

[1] „Die Henne, welche Brut hat, gluckt nicht, wenn sie sitzt; sobald sie ihre Jungen herumführt, gluckt sie fortwährend.“[2]
[2] „Sie gluckte beim Frühstück um uns herum, bemutterte uns und verbarg ihre Zustimmung nicht.“[3]
[2] „Ich glucke über dem Karton als gelte es, die britischen Kronjuwelen zu bewachen, halte mein Arbeitszimmer verschlossen und trage den Schlüssel bei mir, was Lauras Misstrauen geweckt hat.“[4]
[3] Der ist doch mit dem Haus verheiratet! Der gluckt ständig zu Hause!
[3] „Gil Darcy war ebenfalls in dem Kurs, er gluckte eng mit einem anderen, ähnlich quadratisch gebauten Jungen zusammen, der Denver hieß.“[5]

Wortbildungen:

Gluckhenne

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „glucken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „glucken
[*] The Free Dictionary „glucken
[1–3] Duden online „glucken

Quellen:

  1. früher auch bei canoonet „glucken“
  2. Bienen-Zeitung, Bände 36-37. Abgerufen am 3. März 2017.
  3. Der rote Wolf, Morris L. West. Abgerufen am 3. März 2017.
  4. Sperlings Suche nach dem Lachen, Norbert Aschenbrenner. Abgerufen am 3. März 2017.
  5. Die Feen, Maike Hallmann. Abgerufen am 3. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gluckern, glucksen, klugen