glücken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

glücken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich glücke
du glückst
er, sie, es glückt
Präteritum ich glückte
Konjunktiv II ich glückte
Imperativ Singular glücke!
Plural glückt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geglückt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:glücken

Worttrennung:

glü·cken, Präteritum: glück·te, Partizip II: ge·glückt

Aussprache:

IPA: [ˈɡlʏkŋ̍], [ˈɡlʏkən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild glücken (Info)
Reime: -ʏkn̩

Bedeutungen:

[1] wie erhofft eintreten, wie erwünscht ausfallen (eventuell mit einer gewissen Portion Zufall, Glück)

Herkunft:

Ableitung von Glück; mittelhochdeutsch gelücken

Synonyme:

[1] gelingen, klappen

Gegenwörter:

[1] missglücken, misslingen

Beispiele:

[1] Ob es mir wohl noch glückt, Karten für die Fußball-EM zu bekommen?

Wortbildungen:

beglücken, danebenglücken, missglücken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „glücken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „glücken
[1] canoonet „glücken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalglücken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Glucke, glucken, gluckern