flocken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

flocken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich flocke
du flockst
er, sie, es flockt
Präteritum ich flockte
Konjunktiv II ich flockte
Imperativ Singular flock!
flocke!
Plural flockt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geflockt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:flocken

Worttrennung:

flo·cken, Präteritum: flock·te, Partizip II: ge·flockt

Aussprache:

IPA: [ˈflɔkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild flocken (Info), Lautsprecherbild flocken (Info)
Reime: -ɔkn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Hilfsverb haben, Hilfsverb sein, gehoben: Flocken bilden; flockig werden
[2] transitiv, Hilfsverb haben, Textilindustrie: auf eine Textilie mit Flockdruck aufbringen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Flocke durch Konversion

Synonyme:

[1] ausflocken

Oberbegriffe:

[1] klumpen, zusammenballen
[2] beschichten, drucken

Beispiele:

[1] Bereits vor dem Stadium des stechenden Geruchs und des sauren Geschmacks, beginnt abgelaufene Milch zu flocken.[1]
[1] Auf der festgefrorenen Unterlage flockt der Schnee wie Puderzucker.[2]
[1] Schwefeldioxyd und Staub flockt nicht mehr dicht über den Städten, verbreitet sich aber sorgfältiger verteilt übers ganze Land.[3]
[2] Sie tauchte unter in einem Meer von Zahlen, denn der Weltfußball hatte beschlossen, feste Rückennummern zu verteilen, damit auch die Spielernamen auf die Trikots geflockt werden konnten.[4]
[2] Im Profibereich wird zudem auch noch der Spielername auf das Trikot geflockt, was im Amateurbereich aber nicht Pflicht ist.[5]
[2] Transferdruck hat sehr viele Einsatzgebiete. Er wird z.B. dafür verwendet, um Nummern auf Trikots zu flocken, Namen auf Arbeitskleidung zu flexen oder Motive an komplizierte Stellen der Textilien zu drucken.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Milch, Schnee flockt
[2] auf ein Trikot flocken

Wortbildungen:

Konversionen: Flocken, flockend, geflockt
Substantive: Flockung
Verb: ausflocken

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Flocken bilden; flockig werden
[2] auf eine Textilie mit Flockdruck aufbringen
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „flocken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „flocken
[1, 2] Duden online „flocken

Quellen:

  1. Anita Kattinger: Was erzeugt den sauren Geschmack von Milch? In: KURIER.at. 6. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 17. September 2019).
  2. Brigitte Macher: Vom Fjord zum Fjell. In: Zeit Online. Nummer 11/11990, 9. März 1990, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. September 2019).
  3. Gunter Hofmann: Arbeit oder blauer Himmel. In: Zeit Online. Nummer 03/1978, 13. Januar 1978, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. September 2019).
  4. Stefan Frommann: Sport: ZahlenspieleStefan Frommann. In: Welt Online. 3. März 2017, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 17. September 2019).
  5. Fußballtrikots selber gestalten – sieben einfache Tipps!. www.fussballtraining.de, 16. Mai 2019, abgerufen am 17. September 2019.
  6. Textildruck Steitz. Abgerufen am 17. September 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: locken, pflocken