branden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

branden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich brande
du brandest
er, sie, es brandet
Präteritum ich brandete
Konjunktiv II ich brandete
Imperativ Singular brand!
brande!
Plural brandet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebrandet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:branden

Worttrennung:

bran·den, Präteritum: bran·de·te, Partizip II: ge·bran·det

Aussprache:

IPA: [ˈbʁandn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild branden (Info)
Reime: -andn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, meist poetisch, über Wasser: mit einer gewissen Heftigkeit auf etwas aufprallen, zum Beispiel die Küste oder ein Schiff
[2] intransitiv, übertragen: sich mit gewisser Heftigkeit bewegen oder auch mit gewisser Lautstärke ertönen

Herkunft:

vermutlich poetisch im 18. Jahrhundert entstanden; Desubstantivum von Brandung[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufprallen, schlagen, strömen, wallen, wogen

Gegenwörter:

[1] plätschern

Unterbegriffe:

[1] anbranden, aufbranden, hochbranden, umbranden

Beispiele:

[1] An diesem Herbstmorgen branden die Wellen ungestüm gegen den Strand.
[1] Seht hin, Wies brandet, wie es wogt und Wirbel zieht Und alle Wasser aufrührt in der Tiefe.[2]
[2] Der Beifall brandete durch den Saal und schien nicht enden zu wollen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wellen branden, das Meer brandet
[2] der Verkehr brandet, Beifall brandet, Lachen brandet, Gelächter brandet, Applaus brandet, Jubel brandet

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „branden
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „branden
[1] canoo.net „branden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbranden
[1, 2] Duden online „branden

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 329, Eintrag „branden“.
  2. Schillers sämtliche Werke: Fünfter bis achter Band. BoD – Books on Demand, 2014, ISBN 9783846096338, Wilhelm Tell (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: brannten