aufstauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufstauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich staue auf
du staust auf
er, sie, es staut auf
Präteritum ich staute auf
Konjunktiv II ich staute auf
Imperativ Singular stau auf!
staue auf!
Plural staut auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgestaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufstauen

Worttrennung:

auf·stau·en, Präteritum: stau·te auf, Partizip II: auf·ge·staut

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌʃtaʊ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufstauen (Info)

Bedeutungen:

[1] auch reflexiv: dadurch einen Bestand/Vorrat bilden, dass der Abfluss behindert/gestoppt wird

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stauen mit dem Derivatem auf-

Sinnverwandte Wörter:

[1] ansammeln, anstauen, aufbauen

Gegenwörter:

[1] abbauen, abfließen, ablassen

Beispiele:

[1] Der Biber versucht mit seinen unermüdlichen Dammbauten, den See aufzustauen.
[1] Oberhalb der Mühle wurde damals ein See aufgestaut.
[1] Seit wir keine eigene EDV mehr haben, hat sich ein Berg an Änderungswünschen aufgestaut.
[1] Bei den Betroffenen hat sich jede Menge Wut aufgestaut.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wasser aufstauen; Wut staut sich auf; hat sich Renovierungsbedarf aufgestaut

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufstauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „aufstauen
[1] The Free Dictionary „aufstauen
[1] Duden online „aufstauen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufstauen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufstauen
[*] Linguee.de „aufstauen