aufpoppen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufpoppen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, regional[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich poppe auf
du poppst auf
er, sie, es poppt auf
Präteritum er, sie, es poppte auf
Konjunktiv II er, sie, es poppte auf
Imperativ Singular popp auf!
poppe auf!
Plural poppt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgepoppt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:aufpoppen

Worttrennung:

auf·pop·pen, Präteritum: popp·te auf, Partizip II: auf·ge·poppt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌpɔpn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitivComputer, nur 3. Person, Hilfsverb sein: (beispielsweise als eine Nachricht, ein neues Fenster, Werbung) plötzlich auf einem Computerbildschirm erscheinen
[2] transitivHilfsverb haben: etwas bunt gestalten, poppig zurechtmachen, beispielsweise wie Popkunst, Popmusik

Anmerkung zur Herkunft:

[1] aufpoppen ist ein Neologismus der 2010er Jahre[1]
[2] aufpoppen ist ein Neologismus der 2000er Jahre[2]

Synonyme:

[1] sich öffnen
[2] aufpeppen

Gegenwörter:

[1] sich/etwas schließen

Beispiele:

[1] Über die kleinen Thumbnails lassen sich die großen Bilder aufpoppen.
[1] Beim Schreiben dieser Nachricht poppte eine Meldung auf, dass Ubuntu Sicherheits-Updates installieren will.[3]
[1] Unter Ubuntu 12.04 nerven mich die Warnfenster, die aufpoppen, wann immer ein Prozess abstürzt oder mit kill -9 beendet wird.[4]
[1] iPhone- und iPad-Nutzer kennen die Fenster, die manchmal aufpoppen und in denen das Betriebssystem nach Apple-ID-Angaben fragt. Ein Entwickler zeigt nun, dass sie sich fälschen lassen.[5]
[1] Soll eine Notiz-Anzeige auf dem Desktop aufpoppen, und wenn ja, mit welchem Text?[6]
[1] Es ist nur ein Satz, der am Freitagmorgen um elf Uhr auf dem Bildschirm von Erika Behrens aufpoppt – und das bedeutet selten Gutes in ihrem Job. „Ein Toter bei Anschlag in Fabrik in Frankreich“, lautet die Eilmeldung der französischen Nachrichtenagentur AFP.[7]
[2]
[3?] „Kaum habe ich das Dach aufgepoppt, kommt auch schon ein Securitymann in so einem albernen Golfkarren angefahren: ‚Sie können hier nicht campen‘“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: ein Dialog poppt auf, ein Dialogfenster poppt auf, ein Fenster poppt auf
[1] mit Verb: beim Anklicken aufpoppen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufpoppen
[*] canoo.net „aufpoppen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaufpoppen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „aufpoppen
[1] The Free Dictionary „aufpoppen
[1, 2] Duden online „aufpoppen
[1, 2] wissen.de „aufpoppen

Quellen:

  1. Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Neologismen der 2010er Jahre
  2. Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Neologismen der 2000er Jahre
  3. Jürgen Schmidt: Peng!!! Comic HACKT Linux. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 14. Juli 2017, abgerufen am 1. Juli 2018 (Deutsch).
  4. Dr. Oliver Diedrich: Ubuntu: Fehlerberichte loswerden. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 14. Juli 2012, abgerufen am 1. Juli 2018 (Deutsch).
  5. Ben Schwan: Passwort-Phishing in iOS: Apple hat ein Pop-up-Problem. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 10. Oktober 2017, abgerufen am 1. Juli 2018 (Deutsch).
  6. Free Countdown Timer 4.0.1. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, abgerufen am 1. Juli 2018 (Deutsch).
  7. Sonja Álvarez: Lagezentren im 24-Stunden-Betrieb - Wer wacht, wenn Angela Merkel schläft. In: Der Tagesspiegel Online. 29. Juni 2015 (URL, abgerufen am 1. Juli 2018).
  8. Peter Laas: Zusammen sind wir über hundert. BoD – Books on Demand, 2017 (Google Books)