Snooker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Snooker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ das Snooker der Snooker

die Snookers

Genitiv des Snookers des Snookers

der Snookers

Dativ dem Snooker dem Snooker

den Snookers

Akkusativ das Snooker den Snooker

die Snookers

[1] Jimmy Robertson spielt Snooker.
[2] ein Snooker auf die beiden roten Bälle

Anmerkung zum Genus:

Obgleich die Referenzen lediglich das neutrale Genus angeben, wird das Wort in Bedeutung [2] auch als Maskulinum verwendet, wie die entsprechenden Beispielsätze zeigen.

Worttrennung:

Snoo·ker, Plural: Snoo·kers

Aussprache:

IPA: [ˈsnuːkɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nur Singular 1, ohne Plural: Disziplin des Billards, bei der nacheinander 15 rote Bälle im Wechsel mit jeweils einem der sechs andersfarbigen Bälle und anschließend die sechs Farben von Gelb bis Schwarz mit dem weißen Spielball gelocht werden müssen
[2] eine Spielsituation beim Snookerspiel, bei der der Spielball den nächsten anzuspielenden Ball nicht auf direktem Wege erreichen kann oder aber ihn nicht an einer beliebigen Stelle treffen kann, weil er von anderen Bällen teilweise verdeckt wird

Herkunft:

Entlehnt vom englischen snooker → en, die weitere Herkunft ist ungeklärt.[1]

Synonyme:

[1] Snookerspiel

Oberbegriffe:

[1] Ballspiel, Spiel, Sportart

Beispiele:

[1] Snooker wird mit zweiundzwanzig Bällen gespielt.
[1] Traditionell ist Snooker vor allem in Großbritannien beliebt, jedoch gewinnt es auch in anderen Ländern immer mehr Fans.
[2] Wird bei einem Snooker ein Foul begangen, so kann der Gegner entweder die Situation übernehmen oder den foulenden Spieler den Stoß wiederholen lassen.
[2] Benötigt ein Spieler Snooker, so ist er auf Foulpunkte angewiesen, um den Frame noch zu gewinnen.
[2] „Der 31. Frame des Finales der Weltmeisterschaft lief, als Mark Selby beim Stand von 16:14 den weißen Spielball dicht hinter Schwarz verstecken wollte, um seinen Gegner in eine schwierige Situation zu zwingen, kurz also: um einen Snooker zu legen.“[2]
[2] „Außerdem besagt die Definition, dass nur ein Ball, der nicht angespielt werden darf, einen Snooker verursachen kann.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] einen Snooker legen, Snooker benötigen/brauchen

Wortbildungen:

Chinesischer Snooker, snookern, Snookerpool, Snookerspieler, Snookersport, Snookertisch, Snookerweltmeisterschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Snooker
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Snooker
[1, 2] Duden online „Snooker
[1] wissen.de – Lexikon „Snooker

Quellen:

  1. Duden online „Snooker“.
  2. Carsten Scheele: "Ich habe keinen Kontakt gesehen, Mark". In: sueddeutsche.de. 2. Mai 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 7. Mai 2018).
  3. Rolf Kalb, Thomas Hein: Snooker – Der intelligente Weg zum besseren Spiel. 1. Auflage. Copress Verlag in der Stiebner Verlag GmbH, München 2006, ISBN 3-7679-0951-0, Seite 89 (Google Books).