Schwampel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schwampel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schwampel

Genitiv der Schwampel

Dativ der Schwampel

Akkusativ die Schwampel

Worttrennung:
Schwam·pel, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈʃvampəl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schwampel (Info)

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, Politik: Schwarz-Gelb-Grüne Koalition

Herkunft:
Konkatenation aus schwarz und Ampel auf der Grundlage der vorläufigen Wahlergebnisse der deutschen Bundestagswahl am 18. September 2005 und der damit verbundenen politisch unklaren Situation

Synonyme:
[1] Jamaika-Koalition, Schwarz-Gelb-Grüne Koalition, Schwampelkoalition, Schwarzampel, Schwarze Ampel

Gegenwörter:
[1] absolute Mehrheit, Große Koalition, Ampelkoalition, Rot-Grün, Rot-Rot-Grün

Oberbegriffe:
[1] Koalition

Beispiele:
[1] „Wir gehen in keine Ampel, Schwampel und andere Hampeleien sind mit uns nicht zu machen.“ (Guido Westerwelle, FDP)
[1] „[…] und die Grünen wiederum mit der Schwampel (schwarze Ampel oder JamaikaKoalition = CDU/CSU, FDP und Grüne) nichts anfangen konnten, lief alles auf eine Große Koalition von Union und SPD hinaus.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schwampel
[1] Duden online „Schwampel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchwampel

Quellen:

  1. Mythos, Pathos und Ethos, Thomas Häring. Abgerufen am 3. Oktober 2017.