Reiher

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reiher (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Reiher die Reiher
Genitiv des Reihers der Reiher
Dativ dem Reiher den Reihern
Akkusativ den Reiher die Reiher
[1] Graureiher, Ardea cinerea

Worttrennung:

Rei·her, Plural: Rei·her

Aussprache:

IPA: [ˈʀaɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] hochbeiniger Schreitvogel mit langem Hals und Schnabel, kleinem Kopf und rauhem, krächzendem Stimme; lebt monogam in größeren Gesellschaften am Wasser

Herkunft:

seit dem 9./10. Jahrhundert bezeugt; neben Reiger (bis 19. Jh.), mittelhochdeutsch reier, reiger, althochdeutsch reigaro, urgermanisch *xraigrō, Erweiterung von indogermanisch *kreik- ‚schreien‘, vergleiche litauisch krỹkti, russisch krik (крик) ‚Schrei‘, walisisch crëyr → cy ‚Reiher‘.[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Storchvogel, Nesthocker, Teilzieher, Schreitvogel

Unterbegriffe:

[1] Graureiher (Fischreiher), Rallenreiher, Kuhreiher, Silberreiher, Seidenreiher, Purpurreiher, Nachtreiher, Zwergdommel

Beispiele:

[1] Der Graureiher lebt kolonieweise auf Bäumen.
[1] Reiher stehen unter Naturschutz.

Redewendungen:

[1] kotzen wie ein Reiher (sich heftig erbrechen)

Wortbildungen:

[1] reihern (sich erbrechen)
[1] Reiherfeder, Reiherkolonie, Reiherschnabel (Storchschnabelgewächs)


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Reiher
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Reiher“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reiher
[1] canoo.net „Reiher
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonReiher
[1] The Free Dictionary „Reiher

Quellen:

  1. Peter Schrijver, „Animal, vegetable and mineral: some Western European substratum words“, in: Sound Law and Analogy: Papers in Honor of Robert S.P. Beekes on the Occasion of His 60th Birthday. Alexander Lubotsky (Hrsg.). Amsterdam, Rodopi 1997, S. 297-303.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9

Ähnliche Wörter:

Weiher