Odysseus-Syndrom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Odysseus-Syndrom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Odysseus-Syndrom

die Odysseus-Syndrome

Genitiv des Odysseus-Syndroms

der Odysseus-Syndrome

Dativ dem Odysseus-Syndrom

den Odysseus-Syndromen

Akkusativ das Odysseus-Syndrom

die Odysseus-Syndrome

Worttrennung:

Odys·seus-Syn·drom, Plural: Odys·seus-Syn·dro·me

Aussprache:

IPA: [ˈodʏsɔɪ̯szʏnˌdʁoːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Odysseus-Syndrom (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: psychische Störung, bei der Migranten aufgrund von psychischen Belastungen an Stress, Depressionen, Nervosität, Schlaflosigkeit und Realitätsverlust leiden
[2] Medizin: psychische Störung, bei welcher der Kranke wegen eines falschen Befundes oder einer unklaren Diagnose eine Irrfahrt (Odyssee) von Arzt zu Arzt durchführt, beziehungsweise eine Behandlung nach der anderen erfährt.
[3] Medizin: psychische Störung, bei der ein Patient eine irreversible Selbstbindung vornimmt.

Herkunft:

[1–3] Kompositum aus dem Namen des Heroen der griechischen Mythologie Odysseus und dem Substantiv Syndrom

Synonyme:

[1–3] Ulysses-Syndrom
[1] Einwanderersyndrom
[2] Koryphäen-Killer-Syndrom, Münchhausen-Syndrom
[3] Brunhilde-Syndrom

Oberbegriffe:

[1–3] Pseudosyndrom

Beispiele:

[1] Das Odysseus-Syndrom bzw. Einwanderersyndrom mit chronischem Mehrfachstress wird durch eine Reihe von Kümmernissen ausgelöst, die sich aus dem Verlust von Werten ableiten, die für den Einzelnen sehr wichtig sind: die Familie, die Freunde, die eigene Kultur, das Vaterland, die soziale Position und die physische Sicherheit.[1]
[2] Als Odysseus- oder engl. Ulysses-Syndrom bezeichnet man Zustände, bei denen der Kranke wegen eines falschen Befundes oder einer unklaren Diagnose eine Irrfahrt von Arzt zu Arzt durchführt bzw eine Behandlung nach der anderen erfährt.[2]
[3] Situationen, bei denen eine irreversible Selbstbindung vorgenommen wird, werden als Odysseus-Syndrom bezeichnet.[3]
[3] Die krankhafte Überzeugung, dass eine nahestehende Person verstorben sei, obwohl diese tatsächlich noch lebt, heißt Odysseus-Syndrom.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ulysses-Syndrom
[2] FreeDictionary, medical

Quellen:

  1. Maßnahmen zur Behandlung des Odysseus-Syndroms, Parlamentarische Anfrage, 11. Februar 2004. Europaparlament.
  2. Prinzipien der Medizin: Eine Übersicht ihrer Grundlagen und Methoden, Rudolf Gross,Markus Löffler. Abgerufen am 10. November 2015.
  3. Ulrich Blum, Simone Müller, Andreas Weiske, Angewandte Industrieökonomik: Theorien - Modelle - Anwendungen 8. Oktober 2007, Springer-Verlag, ISBN 978-3-8349-9082-2 S. 82
  4. Pulpmedia, Millionärswissen: Unnützes Wissen, mit dem man reich werden kann, 14. August 2013, Riva, ISBN 978-3-86413-472-2, S. 129