Heroe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heroe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Heroe

die Heroen

Genitiv des Heroen

der Heroen

Dativ dem Heroen

den Heroen

Akkusativ den Heroen

die Heroen

Nebenformen:

Heros

Worttrennung:

He·roe, Plural: He·ro·en

Aussprache:

IPA: [heˈʁoːə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Heroe (Info)
Reime: -oːə

Bedeutungen:

[1] (antike) griechische Mythologie: große Taten vollbringender Held, götterähnlich, oft halbgöttlich (mit göttlichem Elternteil); auch mythische (heroisierte) Tote
[2] bildungssprachlich: Held

Herkunft:

von lateinisch heros → la (= altgriechisch ἥρως (hērōs) → grc), Rückbildung aus dem lateinischen Akkusativ Singular heroem bzw. Plural heroes, 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts[1]

Weibliche Wortformen:

Heroin, Heroine

Beispiele:

[1] „Pindar zufolge soll der Heroe Herakles den heiligen Bezirk der Altis, auf dem die Spiele stattfanden, gestiftet haben.“[2]
[1] „Am anderen Ufer des Kephistos stand einst ein Altar des Zeus, an dem der Heroe Theseus ein wichtiges Opfer darbrachte.“[3]
[2] „Zur verbindlichen Identifikationsfigur wurde der individualisierte Held der Arbeit, der Aktivist: der Heroe als persönliches Vorbild.“[4]
[2] „Am Ende der achziger Jahre des vorigen Jahrhunderts hatte Lessing, ein Heroe auf dem Gebiete der deutschen Sprache und Literatur den Nathan vor die Augen des Volkes gelegt.“[5]

Wortbildungen:

[2] Geistesheroe, Sportheroe,

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion: Duden. Vom deutschen Wort zum Fremdwort. Wörterbuch zum richtigen Fremdwortgebrauch. Dudenverlag, Mannheim 2003, ISBN 9783411716418, Seite 237, Eintrag „Held“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Heroe
[*] canoonet „Heroe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHeroe

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 7. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2004, ISBN 3-423-32511-9, Seite 535
  2. Arn Strohmeyer: Von Hyperborea nach Auschwitz. Wege eines antiken Mythos. Papyrossa Verlag, Köln 2005, ISBN 9783894383282, Seite 20
  3. Martin Zichner: Auf der heiligen Straße von Athen nach Eleusis. ein ”antiker” Reisebegleiter. DRP Rosenkreuz Verlag, 2006, ISBN 9783938540091, Seite 28 f.
  4. Martin Damus: Malerei der DDR. Funktionen der bildenden Kunst im Realen Sozialismus. Rowohlt Verlag, Reinbek 1991, ISBN 9783499555244, Seite 281
  5. Peter Sieber: Parlando in Texten. Zur Veränderung kommunikativer Grundmuster in der Schriftlichkeit. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1998, ISBN 9783484311916, Seite 129

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Here, Hero, Heroa