Luftart

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luftart (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Luftart die Luftarten
Genitiv der Luftart der Luftarten
Dativ der Luftart den Luftarten
Akkusativ die Luftart die Luftarten
[2] Übersicht der Luftarten in der Lüftung

Worttrennung:

Luft·art, Plural: Luft·ar·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftˌʔaːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Luftart (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: Benennung von Luft in einer Gegend oder mit einem kennzeichnenden Charakter
[2] fachsprachlich: Benennung eines bestimmten Luftstromes in einer technischen Anlage
[3] Physik: Luftarten sind die Gase in Luft

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Luft und Art

Unterbegriffe:

[1] Bergluft, Frischluft, Landluft, Raumluft, Stadtluft, Stallluft, Südseeluft
[2] Abluft, Außenluft, Fortluft, Mischluft, Umluft, Zuluft

Beispiele:

[1] „In einer Luftkammer des Forschungszentrums Jülich haben drei Probanden unterschiedliche Luftarten getestet: Südseeluft, Bergluft und Stadtluft.“[1]
[2] Die Luftart kennzeichnet in der Lüftungs- und Klimatechnik die verschiedenen Luftströme hinsichtlich der Verwendung oder Bestimmung.
[2] „ Im folgenden sind die verschiedenen Luftarten zusammengestellt.“[2]
[2] „Die Außenluft ist eine der grundlegenden Luftarten in der Lüftungstechnik und Klimatechnik.“[3]
[3] „Im engeren Sinne nennt man jedoch "Gase" oder Luftarten nur solche luftförmige Körper, welche unter gewöhnlichen Druck- und Temperaturverhältnissen als Flüssigkeiten nicht bestehen können, wie Sauerstoff, Stickstoff und die aus beiden gemischte atmosphärische Luft, Wasserstoff, Chlor, Stickoxyd, Kohlenoxyd, Kohlensäure, Schwefelwasserstoff, Ammoniak u. v. a., im Gegensatz zu den Dämpfen, welche luftförmige Körper sind, die unter gewöhnlichen Verhältnissen auch im flüssigen Zustand existieren, wie Wasser-, Alkohol-, Äther-, Bromdampf u. a.“[4]
[3] „Atmungsapparate ermöglichen das Arbeiten in Räumen, die mit zur Atmung ungeeigneten Luftarten erfüllt sind.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

bestimmte, brennbare, erstickende, giftige, verschiedene Luftarten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Luftarten
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Luftart

Quellen:

  1. Die beste Luft der Weltwww.wdr.de, abgerufen am 23. September 2013
  2. Planungsgrundlagen für Lüftungsanlagenwww.bauweise.net, abgerufen am 23. September 2013
  3. Die Außenluft- eine der grundlegenden Luftartenwww.klimatechniknet.de, abgerufen am 23. September 2013
  4. Gase - Luftartenpeter-hug.ch, abgerufen am 23. September 2013
  5. Atmungsapparate5dic.de, abgerufen am 23. September 2013