Lokomotivführer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lokomotivführer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Lokomotivführer

die Lokomotivführer

Genitiv des Lokomotivführers

der Lokomotivführer

Dativ dem Lokomotivführer

den Lokomotivführern

Akkusativ den Lokomotivführer

die Lokomotivführer

[1] ein Lokomotivführer vor seiner Lok
[1] ein moderner Lokomotivführer am Schaltpult eines ICE

Worttrennung:

Lo·ko·mo·tiv·füh·rer, Plural: Lo·ko·mo·tiv·füh·rer

Aussprache:

IPA: [lokomoˈtiːfˌfyːʁɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lokomotivführer (Info)

Bedeutungen:

[1] Beruf, Eisenbahnwesen: Fahrer eines Zuges, in Deutschland alte Berufsbezeichnung für Triebfahrzeugführer

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Lokomotive und Führer sowie der Subtraktionsfuge -e

Synonyme:

[1] Eisenbahnfahrzeugführer

Weibliche Wortformen:

[1] Lokomotivführerin

Oberbegriffe:

[1] Fahrzeugführer

Unterbegriffe:

[1] Hauptlokomotivführer, Oberlokomotivführer

Kurzformen:

[1] Lokführer

Beispiele:

[1] Der Lokomotivführer winkte mit seiner Mütze aus dem Fenster, als er losfuhr.
[1] „Der Lokomotivführer wird sofort erschossen, und in den dreizehn Tagen, die das Geiseldrama dauert, sterben zwei weitere Geiseln und werden aus dem Zug geworfen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] „Lukas, der Lokomotivführer“ (Kinderbuch)

Wortbildungen:

Lokomotivführergewerkschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lokomotivführer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lokomotivführer
[1] canoo.net „Lokomotivführer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLokomotivführer
[1] Duden online „Lokomotivführer

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 212. Norwegisches Original 2016.