Lea

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lea (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ (die) Lea die Leas
Genitiv (der Lea)
Leas
der Leas
Dativ (der) Lea den Leas
Akkusativ (die) Lea die Leas

Worttrennung:

Lea, Plural: Le·as

Aussprache:

IPA: [ˈleːa]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːa

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] L.

Herkunft:

Der Vorname Lea entstammt der Bibel und hat einen hebräischen Ursprung: לאה‎ (CHA: lēʾāh)  ‚ermüdet, matt; müde‘, kann darüber hinaus „die, die sich vergebens abmüht“ sowie „Hirschkuh“ bedeuten.[1][2][3]
Auch wird angegeben, dass Lea sich von einem chaldäischen Vornamen ableite, der im Assyrischen die Bedeutung Herrin/Herrscherin gehabt habe.[4]
Schließlich wird in Lea eine weibliche Form von Leo gesehen.[5] Nicht zu belegen ist hingegen, dass der Vorname in direkter Verbindung zum lateinischen Substantiv lea → la (Löwin) steht.

Alternative Schreibweisen:

[1] Leah

Weibliche Wortformen:

[1] Leana

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Lea Linster, Lea Notthoff

Beispiele:

[1] Ganz allein bewirtschaftet Lea einen Bauernhof.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lea
[1] behindthename.com „Lea
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLea
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Lea“, Seite 252

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Lea“, Seite 261
  2. Heinz Schumacher (Hrsg.): Die Namen der Bibel und ihre Bedeutung im Deutschen. 11. Auflage. Paulus-Buchhandlung KG, Heilbronn 2005, ISBN 3-87618-027-9, „Lea“, Seite 124
  3. Englischer Wikipedia-Artikel „Leah
  4. behindthename.com „Lea
  5. Nordic Names (englisch) „Lea


Ähnliche Wörter:

leer, Leo