Knarre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Knarre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Knarre

die Knarren

Genitiv der Knarre

der Knarren

Dativ der Knarre

den Knarren

Akkusativ die Knarre

die Knarren

[1] Flügelknarre aus Holz
[2] Werkzeugknarre
[3] Eine Knarre gehört nicht in die Hände von Privatleuten

Worttrennung:

Knar·re, Plural: Knar·ren

Aussprache:

IPA: [ˈknaʀə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Knarre (Info)
Reime: -aʀə

Bedeutungen:

[1] hölzernes Lärm- und Musikinstrument, teilweise auch aus Kunststoff hergestellt
[2] Schraubwerkzeug, das aus Handhebel mit aufgesetztem, austauschbarem Werkzeugteil besteht
[3] umgangssprachlichsalopp: mehrschüssige Waffe, die man zum Abfeuern in der Hand hält

Herkunft:

aus dem Stamm des Verbs knarren mit Suffix -e

Synonyme:

[1] Schnarre, Schnurre, Ratsche
[2] Ratsche
[3] Bleispritze, Kanone, Wumme, Zimmerflak; schriftsprachlich: Pistole, Revolver

Oberbegriffe:

[1] Lärminstrument, Musikinstrument
[2] Schraubwerkzeug, Handwerkzeug
[3] Handfeuerwaffe, Waffe

Unterbegriffe:

[2] Druckluftknarre, Flügelknarre

Beispiele:

[1] Die Kinder lärmten mit ihren Knarren und Glocken im ganzen Dorf.
[2] Mit der Knarre lassen sich die langen Schrauben einfacher ausdrehen als mit dem Maulschlüssel.
[3] Leg die Knarre lieber weg, bevor du jemanden damit tötest.
[3] Dagegen wird das Waffenrecht in der Mitte des Landes und im Süden noch weiter gelockert. Getreu dem Motto von Wayne LaPierre, dem Chef der mächtigen Waffenlobby NRA: "Der einzige Weg, einen bösen Kerl mit Knarre zu stoppen, ist ein guter Kerl mit einer Knarre."[1]
[3] „Nach einer Weile kam der Motherfucker, der mir die Knarre abgenommen hatte, wieder herein und stellte mir das Glas auf den Couchtisch.“[2]

Wortbildungen:

[1] Holzknarre
[2] Knarrenkasten, Knarrennuss

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ratsche
[2] Wikipedia-Artikel „Knarre (Werkzeug)
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knarre
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKnarre

Quellen:

  1. Martin Ganslmeier: Waffengesetze in den USA Viele Waffen, viele Gesetze, viele Tote. Norddeutscher Rundfunk AdöR, Hamburg, 23. August 2017, abgerufen am 2. Oktober 2017 (ARD-Studio Washington).
  2. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 141.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Karre