schriftsprachlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schriftsprachlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schriftsprachlich
Alle weiteren Formen: Flexion:schriftsprachlich

Worttrennung:

schrift·sprach·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʃʀɪftˌʃpʀaːχlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schriftsprachlich (Info)

Bedeutungen:

[1] die Schriftsprache betreffend, zur Schriftsprache gehörend

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Substantivs Schriftsprache mit dem Suffix (Derivatem) -lich

Sinnverwandte Wörter:

[1] hochsprachlich, literatursprachlich, standardsprachlich

Gegenwörter:

[1] dialektal, mundartlich

Beispiele:

[1] „Beobachtbare Veränderungen am Formensystem selbst werden erst interpretierbar, wenn man weiß, was sie in Bezug auf Variation bewirken, mit welchen anderen grammatischen Mitteln sie interagieren und ob insgesamt die hohen Erwartungen an Verlässlichkeit und Konstanz schriftsprachlicher Kommunikation erfüllt bleiben.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schriftsprachlich
[*] canoo.net „schriftsprachlich
[*] The Free Dictionary „schriftsprachlich
[1] Duden online „schriftsprachlich

Quellen:

  1. Ludwig M. Eichinger, Peter Eisenberg, Wolfgang Klein, Angelika Storrer: Vorwort - Die deutsche Sprache ist wie sie ist. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Herausgeber): Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, Seite 5-13, Zitat Seite 9.