Känguru

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Känguru (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Känguru die Kängurus
Genitiv des Kängurus der Kängurus
Dativ dem Känguru den Kängurus
Akkusativ das Känguru die Kängurus
[1] Kängurus

Anmerkung:

Für die Schreibweise Känguruh gab es auch die Form Känguruh (Genitiv Singular und Plural).[1]

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Känguruh

Worttrennung:

Kän·gu·ru, Plural: Kän·gu·rus

Aussprache:

IPA: [ˈkɛŋɡuʀu]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Känguru (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein Beuteltier aus der Familie Macropodidae

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch: kangaroo im 18. Jahrhundert entlehnt; aus einer australischen Eingeborenensprache, Bezeichnung für ein vierfüßiges Tier[2]

Synonyme:

[1] Beutelhase

Oberbegriffe:

[1] Beuteltier, Säugetier, Tier, Lebewesen

Unterbegriffe:

[1] Baumkänguru, Buschkänguru, Filander, Hasenkänguru, Quokka, Riesenkänguru, Wallaby

Beispiele:

[1] Kängurus sind typische Vertreter der australischen Tierwelt.

Wortbildungen:

[1] Känguruapfel, Kängurudorn, Kängurufleisch, Känguruinsel, Känguruleder, Kängurumaus, Kängururatte


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Känguru
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Känguru
[1] canoo.net „Känguru
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKänguru
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tiere

Quellen:

  1. Isis von Oken. Jahrgang 1823, erster Band. Heft I-VI. Jena, 1823, S.493 und 494. (bei books.google): „Der Hinterfuß ist nicht von dem des Känguruh zu unterscheiden. […] Die Känguruh zeichnen sich durch die Ohren aus, wie die Hasen, und sind also wohl die Ohrensippe.“
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 614.