Hehl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hehl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Hehl das Hehl

Genitiv des Hehls
des Hehles
des Hehls
des Hehles

Dativ dem Hehl dem Hehl

Akkusativ den Hehl das Hehl

Anmerkung:

Das Wort ist nur noch in Redewendungen gebräuchlich.

Worttrennung:

Hehl, kein Plural

Aussprache:

IPA: [heːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hehl (Info)
Reime: -eːl

Bedeutungen:

[1] einen Hehl aus etwas machen, ein Hehl aus etwas machen: etwas verheimlichen, verbergen (meist verneint)

Herkunft:

mittelhochdeutsch hæle „Verheimlichung“, althochdeutsch hāla „das Verbergen“[1]
Deverbativum von hehlen

Synonyme:

[1] Geheimnis, Verschleierung

Gegenwörter:

[1] Offenheit

Beispiele:

[1] Maskulinum: Sie machte keinen Hehl aus ihrer gegensätzlichen Meinung.
[1] „Aber die Inquisition hatte zumindest keinen Hehl aus ihrem Tun gemacht.“[2]
[1] Neutrum: Sie machte kein Hehl aus ihrer gegensätzlichen Meinung.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Hehl
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hehl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hehl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHehl

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort hehlen.
  2. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 159. Englisch The Kingdom of Language, 2016.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Hehl
(Hehl)
die Hehl
(Hehl)
die Hehls
Genitiv des Hehl
des Hehls
Hehls
der Hehl
(Hehl)
der Hehls
Dativ dem Hehl
(Hehl)
der Hehl
(Hehl)
den Hehls
Akkusativ den Hehl
(Hehl)
die Hehl
(Hehl)
die Hehls
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Hehl“ – für männliche Einzelpersonen, die „Hehl“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Hehl“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Hehl“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Hehl, Plural: Hehls

Aussprache:

IPA: [heːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hehl (Info)
Reime: -eːl

Bedeutungen:

[1] Familienname

Abkürzungen:

[1] H.

Namensvarianten:

[1] Hehle, Hehlke

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Christoph Hehl, Josef Hehl, Walter Hehl

Beispiele:

[1] Hehls gehen sonntags gerne spazieren.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hehl
[1] „Hehl“ bei Geogen Onlinedienst


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gel, Hehler, hohl, Mehl