Glycin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glycin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Glycin

Genitiv des Glycins

Dativ dem Glycin

Akkusativ das Glycin

Alternative Schreibweisen:

Glyzin

Worttrennung:

Gly·cin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡlyˈt͡siːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Glycin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] einfachste Aminosäure, Bestandteil von Proteinen

Abkürzungen:

[1] Dreibuchstabencode: Gly, Einbuchstabencode: G
[1] E 640

Synonyme:

[1] Glykokoll, Glykoll, Aminoessigsäure, Aminoethansäure

Oberbegriffe:

[1] Aminosäure, Geschmacksverstärker, Lebensmittelzusatzstoff

Beispiele:

[1] Glycin wird wegen seines süßen Geschmacks als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt.
[1] Das Molekül des Glycins ist als einziges der Aminosäuren achiral.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Glycin
[1] Wikipedia-Artikel „Aminosäure
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Glycin
[1] canoo.net „Glycin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGlycin
[1] Verzeichnis:Chemie

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Glycerin