Gitter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gitter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gitter

die Gitter

Genitiv des Gitters

der Gitter

Dativ dem Gitter

den Gittern

Akkusativ das Gitter

die Gitter

[1] Kapuzineraffe am Gitter

Worttrennung:

Git·ter, Plural: Git·ter

Aussprache:

IPA: [ˈɡɪtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gitter (Info)
Reime: -ɪtɐ

Bedeutungen:

[1] Geflecht, meist aus Draht, Stahl oder Holz
[2] Elektrode einer Elektronenröhre

Herkunft:

15. Jahrhundert, verwandt mit Gatter[1]

Synonyme:

[1] Bretterzaun, Drahtgeflecht, Drahtgitter, Gitterwerk, Gitterzaun, Umzäunung, Vergitterung
[2] Geflecht

Unterbegriffe:

[1] Absperrgitter, Atomgitter, Blendschutzgitter, Brandschutzgitter, Drahtgitter, Eisengitter, Fallgitter, Fenstergitter, Fliegengitter, Helmgitter, Holzgitter, Insektenschutzgitter, Kanalgitter, Kartengitter, Kristallgitter, Kunststoffgitter, Laufgitter, Lüftungsgitter, Moskitogitter, Schutzgitter, Stahlgitter, Torgitter, Zuluftgitter
[2] Anodengitter, Bremsgitter, Ionengitter, Kathodengitter, Mehrgitterröhre, Raumladegitter, Schirmgitter, Spanngitter, Steuergitter

Beispiele:

[1] Ein Gitter versperrte den Weg.
[1] „Man steht am Zellenfenster und sieht durchs Gitter auf den Hof.“[2]
[1] „Um durch das enge Gitter vor dem Fenster zu kommen, muß man fast ein Zirkusakrobat sein, so Blume.“[3]
[1] „Bei dem als Bodyflying bezeichneten Sport begibt sich der Sportler, mit Helm, Brille, Mundschutz, Handschuhen und vor allem einem speziellen Anzug ausgestattet, in einen Luftstrom, der durch ein Gitter hindurch senkrecht in die Höhe strebt.“[4]
[1] „Wir werden vor ein Gitter geführt, hinter dem ein langer und dunkler Gang mehr zu ahnen als zu sehen ist.“[5]
[2] Eine Pentode besitzt drei Gitter: Steuergitter, Schirmgitter und Bremsgitter.

Redewendungen:

[1] hinter Gittern

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: schmiedeeisernes Gitter (Lautsprecherbild Audio (Info))

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: gitterartig, gitterförmig, gitterig, gittern, umgittern, vergittert
Substantive:
[1] Gitterarbeit, Gitterbalken, Gitterbaustein, Gitter-Bearbeitungsfunktion, Gitterbett, Gitterbox, Gitterfenster, Gitterkonstruktion, Gitterleinen, Gittermast, Gitternetz, Gitterrost, Gitterstab, Gittertor, Gittertür, Gitterzaun
[2] Gitteranschluß, Gitterkappe, Gitterspannung, Gitterstrom

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gitter
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gitter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gitter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGitter
[1, 2] Duden online „Gitter
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gitter

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gitter
  2. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 25. Erstveröffentlichung 1929.
  3. Matthias Gebauer: Zwei Frauen flohen durchs Gefängnisgitter. Berliner Zeitung, Berlin 22.01.1999
  4. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 57.
  5. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 129. Erstauflage 1988.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gatter, Getter, Glitter
Anagramme: gittre, tigert