Gewalttäter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gewalttäter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gewalttäter

die Gewalttäter

Genitiv des Gewalttäters

der Gewalttäter

Dativ dem Gewalttäter

den Gewalttätern

Akkusativ den Gewalttäter

die Gewalttäter

Worttrennung:

Ge·walt·tä·ter, Plural: Ge·walt·tä·ter

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvaltˌtɛːtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gewalttäter (Info)

Bedeutungen:

[1] Täter, der Gewalt anwendet oder angewendet hat; jemand, der eine Gewalttat begeht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gewalt und Täter, ebenfalls abgeleitet von Gewalttat

Weibliche Wortformen:

[1] Gewalttäterin

Oberbegriffe:

[1] Täter

Unterbegriffe:

[1] Assassine, Attentäter, Bandit, Bankräuber, Entführer, Folterer, Geiselnehmer, Mörder, Pirat, Räuber, Schläger, Terrorist, Totschläger, Vergewaltiger

Beispiele:

[1] „In Wirklichkeit ist von ukrainischen
 Gewalttätern auf der Krim bislang weit und breit nichts zu sehen.“[1]
[1] „An jugendlichen Gewalttätern lassen sich die Probleme ablesen, auf die wir immer öfter zusteuern werden, wenn wir es nicht schaffen, sie und ihre Eltern zu integrieren.“[2]
[1] „Natürlich versuchte Österreich, die Gewalttäter zur Rechenschaft zu ziehen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Gewalttäter sein, einen Gewalttäter bestrafen/festnehmen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewalttäter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGewalttäter
[1] The Free Dictionary „Gewalttäter
[1] Duden online „Gewalttäter

Quellen:

  1. Wählen, was Putin will. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. März 2014).
  2. Tania Kambouri: Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin. 4. Auflage. Piper, München, Berlin, Zürich 2015, ISBN 978-3-492-06024-0, Seite 66.
  3. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 86.