Bewunderung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bewunderung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Bewunderung

die Bewunderungen

Genitiv der Bewunderung

der Bewunderungen

Dativ der Bewunderung

den Bewunderungen

Akkusativ die Bewunderung

die Bewunderungen

Worttrennung:

Be·wun·de·rung, Plural: Be·wun·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈvʊndəʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bewunderung (Info)
Reime: -ʊndəʁʊŋ

Bedeutungen:

[1] Plural selten: das Bewundern; Empfindung für jemanden/etwas, der/das als außergewöhnlich angesehen wird und besondere Anerkennung verdient

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs bewundern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Achtung, Hochachtung, Hochschätzung, Verehrung; veraltet: Admiration

Gegenwörter:

[1] Geringschätzung, Verachtung

Beispiele:

[1] Das Publikum lauschte dem Sänger voller Bewunderung.
[1] „Mit Bewunderung und Vergnügen begegnete Franz jetzt immer seinem Reinhold.“[1]
[1] „Dann schleicht sich Bewunderung ein für diese Hemmungslosigkeit.“[2]
[1] „In diesem Zusammenhang müssen wir aus übervollem Herzen ein Wort des Dankes und der Bewunderung an unsere wackeren Winzer richten, denen wir unser edelstes Teil verdanken: den Wein.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem Bewunderung abnötigen/einflößen (= jemanden durch seine Person oder sein Verhalten dazu bringen, einem Bewunderung entgegenzubringen); Bewunderung auslösen/erregen/hervorrufen; mit Bewunderung erfüllt sein (= jemanden/etwas stark bewundern); sprachlos vor Bewunderung sein; voller Bewunderung (= mit großer Bewunderung); unverhohlene Bewunderung

Wortbildungen:

[1] bewunderungswürdig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bewunderung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bewunderung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewunderung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bewunderung
[1] The Free Dictionary „Bewunderung
[1] Duden online „Bewunderung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBewunderung

Quellen:

  1. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 160. Erstveröffentlichung 1929.
  2. Kristina Läsker: „Vaterlandslose Gesellen“. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 54–59, Zitat Seite 57.
  3. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 211.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Verwunderung