Benutzer Diskussion:Kbamert

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Sonnenblume
Sonnenblume

Hallo Kbamert!

Herzlich willkommen im Wiktionary. Es freut mich, dass du zu uns gestoßen bist. Wenn du dich fragen solltest, was das Wiktionary ausmacht, wie es funktioniert und worin es sich von anderen Wörterbüchern im Internet unterscheidet, dann könnte ein Blick auf die »Häufig gestellten Fragen« einige Antworten liefern. Allgemeine Hilfestellungen sind auf der »Hilfeseite« zusammengestellt. Fragen zum Wiktionary stellst du am besten auf der Seite »Fragen zum Wiktionary«, du kannst dich aber auch direkt an einen anderen Benutzer wenden – ich und die meisten anderen helfen gerne. Wenn du linguistische Fragen haben solltest, wende dich am besten an die »Auskunft«. Für neue Ideen und Tipps und deren Diskussion steht die »Teestube« zur Verfügung. Und wenn du mal etwas ausprobieren willst, dann ist die »Spielwiese« der richtige Platz. Uns allen liegt daran, dass dir der Einstieg erfolgreich gelingt – deshalb auch noch dieser Tipp: »Sei mutig«!

Um dich besser kennenzulernen, ist deine Schritt für Schritt aufgebaute Benutzerseite sehr nützlich. Das Wichtigste daran ist deine Babel-Box.

Wichtige Seiten:

Liebe Grüße und auf gute Zusammenarbeit Udo T. (Diskussion) 21:47, 23. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

Don't speak German? Post {{User de-0}} on your user page or put it into your Babel box.

wegen in Arbeit[Bearbeiten]

Bitte nicht sauer sein, aber ich habe zuvor ja auch gewartet gehabt, bis du die Vorlage {{in Arbeit}} entfernt hattest. Gruß --Udo T. (Diskussion) 21:47, 23. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

schon ok, ich habe ja den Fehler gemacht, das "in Arbeit" zu schnell herauszunehmen ... danke für die IPA-Aussprache, gibt es da einen Trick, um das zu lernen? Kbamert (Diskussion) 21:51, 23. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Zur IPA haben wir, was Deutsch anbetrifft, eine Übersichtsseite, siehe „Wiktionary:Deutsch/Lautschrift“. Aber ob das alleine ausreicht, um IPA zu lernen, wage ich zu bezweifeln. Wir benutzen als Referenzen für die IPA hauptsächlich
  • Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770
und auch
  • Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, DNB 999593021
wobei wir bei Krech/Stock die dortigen IPA-Angaben gem. unserer o.a . Übersichtsseite anpassen.
Das 2. Werk von Krech/Stock können Wikipedianer, als PDF, über „The Wikipedia Library“ beziehen. Die Anmeldeseite, auf der du dich dann über deinen Wikipedia-Login einloggen kannst, findest du hier: https://wikipedialibrary.wmflabs.org. Die dortigen Voraussetzungen müsstest du locker erfüllen.
Dort gibt es übrigens noch viele weitere nützliche Literatur. Unter „Benutzer:Udo T./Nachschlagewerke“ habe ich meine Nachschlagewerke aufgelistet und wenn es eins von der „Wikipedia Library“ ist, dann steht es jeweils dabei,
Gruß --Udo T. (Diskussion) 22:07, 23. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Herzlichen Dank für deine Hinweise! Kbamert (Diskussion) 22:23, 23. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

Merkur-Zitat: des Paypalen(s?)[Bearbeiten]

Hallo Kbamert, ist jetzt Korinthenkackerei, aber: „Der steile Aufstieg des Paypalen(?). In: Münchner Merkur. 3. März 2023. Zitiert nach: DWDS ZDL-Regionalkorpus (ab 1993).“ „des P.“ doch wohl mit Genitiv-s?
P.S. Neben der Schaltfläche Änderungen veröffentlichen haben wir noch Vorschau zeigen, das entzerrt die Versionsgeschichte. Dass Du Dich ins Zeug gelegt hast, sieht man auch so. Gute Grüße, Edfyr (Diskussion) 23:54, 27. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

Hallo Ich habe einen Linguisten angerufen: "Von der Struktur her müsse es Paypalens" heissen. Werde es ändern, obwohl es im zitierten Zeitungsartikel das Genitiv-s fehlt und das wahrscheinlich wissenschaftlich gesehen problamatisch wäre, aber hier geht es ja auch um richtiges Schreiben als Lehrfunktion und nicht um Wissenschaft (nach der Meinung des Administratos Udo T.). Werde in Zukunft vermehrt die Vorschau benutzen. Danke für den Hinweis. Habe gestern eine Ännderung vorgenommen und da erschien die Vorschau permanent und hat sich ständig aktualisiert, was nicht immer der Fall zu schein scheint, oder muss man da etwas einstellen? Kbamert (Diskussion) 12:31, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
a) Zum Zitat: Zitat ist Zitat, wenn dort ein Fehler aufläuft, kennzeichnen wir diesen mit einem [sic!], das ist alles.
b) in den letzten Tagen war das System (letzte Änderungen usw.) auch bei mir etwas langsam, kein Drama. Gute Grüße, Edfyr (Diskussion) 13:23, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Wenn Du das sic elegant verlinken willst, muss die vordere, direkt am Link stehende eckige Klammer „maskiert“ werden, Quelltext:
[[[sic]]!]
--Edfyr (Diskussion) 13:48, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Ich werde es somit mit einem sic! kennzeichnen. Ich hoffe, dass es auch in der Druckausgabe falsch ist (die ich nicht konsulieren kann). Man kann die Ausgaben nur während eines Monates online abrufen ... ) und nicht nur im DWDS-Korpus. Heute und gestern funktioniert die Vorschau wieder rasch und gut. Danke, werde es mit der sic-Verlinkung versuchen. Kbamert (Diskussion) 15:01, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
danke, das mit der sic-Verlinkung hat funktioniert! Elegant! Kbamert (Diskussion) 15:07, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Sieht gut aus! Edfyr (Diskussion) 15:58, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
danke für dein Feedback und einen schönen Abend! Kbamert (Diskussion) 20:55, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
PS. Habe mir, als ich Norddeutschland im Jahr 2015 besuchte, ein kleines plattdeutsches Wörterbuch gekauft (ISBN 978-3-529-03000-0). :-) Kbamert (Diskussion) 20:58, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]
Ich kannte den Ausdruck KK nicht: [1]https://www.geo.de/geolino/redewendungen/19659-rtkl-redewendung-ein-korinthenkacker-sein#:~:text=Was%20der%20Audruck%20%22Korinthenkacker%22%20bedeutet,auch%20als%20%22Korinthenkacker%22%20bezeichnet. Kbamert (Diskussion) 21:44, 28. Aug. 2023 (MESZ)Beantworten[Beantworten]

„Beispielsätze sind vollständige Sätze, in denen das Wort … vorkommt.“ (Hilfe:Beispiele – Fettschrift von mir) Das heißt, dass Sätze mit Komposita wie Progonegelder ungeeignet sind. Gruß und weiterhin viel Spaß, Peter, 12:18, 9. Jan. 2024 (MEZ)Beantworten[Beantworten]

danke, das wird schwierig werden, ich wollte Progonegelder aufnehmen, damit auf eine Definition für Progon verwiesen wird, sozusagen eine Variante von Progon, denn es war sehr schwierig eine Definition für Progonegelder zu finden, und auf Progon zu kommen ..., denn Progonegelder kam nur einmal in diesem Text vor (keine anderen Treffer in der Google-Search ... :-) Kbamert (Diskussion) 18:06, 9. Jan. 2024 (MEZ)Beantworten[Beantworten]
Hallo Peter Habe Hilfe Beispiele zur Kenntnis genommen, danke. Gruss Kurt Kbamert (Diskussion) 18:12, 9. Jan. 2024 (MEZ)Beantworten[Beantworten]

Kann es sein, dass Du die Beispiele so angeben wolltest:

[1] Progon(-geld) Fahrgeld bei der Pferdepost[1]
[1] Fahrgeld. Oft statt des üblichern Progon. Postfahrgelder für 2 Pferde, 176. 1827[2]
[1] Eine Unmasse verschiedener Kleinigkeiten, welche für den Kolymsker Sommertract unumgänglich nöthig sind, wie Mückennetze, Handschuhe, Machalkas (= Pferdeschweife zum Abwehren der Mücken) und Tauschartikel für Gegenden, wo anstatt der Progonegelder diese Sachen gewünscht werden, hier anzugeben würde zu weit führen, dies soll in einem späteren Reiseberichte geschehen.[3]

Quellen:

  1. Bearbeitet von Hermann Blaese, Redaktion: Otto-Heinrich Elias und Alfred Schönfeldt, Johann Georg Kohl, Baltische Historische Kommission, Baltisches Rechtswörterbuch 1710-1940, 2022, 262 Seiten, Seite 201: https://www.balt-hiko.de/wp-content/uploads/2022/05/Baltisches_Rechtsworterbuch.pdf
  2. Wilhelm von Gutzeit: Wörterschatz der deutschen Sprache Livlands: A - J. Erster Band, In Commission bei R. Kymmel, Riga 1864, Seite 269 (Zitiert nach Google Books).
  3. Otto Herz; Commissionaires de l'Académie Impériale des Sciences (Herausgeber): Berichte des Leiters der von der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften zur Ausgrabung eines Mammuthkadavers an die Kolyma-Beresowka ausgesandten Expedition. St.-Pétersbourg 1902, Seite 3 https://www.biodiversitylibrary.org/item/163218#page/9/mode/1up.

Alternative wäre, das erste und das zweite Beispiel gar nicht anzugeben (da kein vollständiger Satz) und die Quellen – so wie Du es derzeit hast – bei den Referenzen zu belassen. Gruss, Peter, 19:00, 9. Jan. 2024 (MEZ)Beantworten[Beantworten]

Hallo Peter Danke, bin am Überlegen bzw. beim Bearbeiten, habe das Progonegelder-Beispiel schon weggelassen und den Begriff unter Wortbildungen aufgeführt (dann käme man bei einer Google-Suche auch auf den Begriff "Progon", falls man den Begriff Progonegelder bei der Lektüre nicht verstünde/verstände, werde wahrscheinlich auch das erste Beispiel weglassen und die Referenzziffern übernehmen (ist übersichtlicher und ich wusse nicht wie und ob das erlaubt ist). Danke für die Anregungen, Korrekturen und Bemerkung und die Hilfe. Gruss Kurt Kbamert (Diskussion) 20:45, 9. Jan. 2024 (MEZ)Beantworten[Beantworten]
Hallo Peter
"Gibt es wirklich keinen Plural? Gibt es zu Progon(e)gelder einen Singular? Dann wäre zu diesem zu verlinken. Siehe auch die Disk. wegen des Genus"
"Werde diesbezüglich "forschen" und mich wieder melden ... besten Dank für die Bearbeitung und die Fragen, wirklich bereichernd ... :-).
Gruss
Kurt
PS. Hatte zuerst sächlich (laut einem Wörterbuch-Eintrag). Dann fand ich aber zwei Beispiele mit weiblich - schwierig, etwas zu finden, da die Verwendung sich geographisch auf Russland (vornehmlich Deutsche, die in Russland reisten bzw. wohnten und über Russland schrieben, insbesondere über Sibirien) und - wie es scheint - auf das Baltikum beschränkt - Baltendeutsche (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Balten) - Kurland (https://de.wikipedia.org/wiki/Kurland) und diese Funktion (Pferdepost und Bezahlung) gab es nur im 18. und 19. Jahrhundert (vor der Motorisierung). Zudem beherrsche ich kein Russisch... "Progone" scheint mir einer der russischen Fälle zu sein...
Siehe hier:
https://ru.wiktionary.org/wiki/%D0%BF%D1%80%D0%BE%D0%B3%D0%BE%D0%BD
(siehe 6. bzw. letzten Fall) Kbamert (Diskussion) 11:29, 10. Jan. 2024 (MEZ)Beantworten[Beantworten]