Anspruch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anspruch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Anspruch die Ansprüche
Genitiv des Anspruches
des Anspruchs
der Ansprüche
Dativ dem Anspruch den Ansprüchen
Akkusativ den Anspruch die Ansprüche

Worttrennung:

An·spruch, Plural: An·sprü·che

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʃpʀʊχ], Plural: [ˈanˌʃpʀʏçə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] berechtigte Forderung an etwas oder jemanden: Forderung, Erwartung
[2] Recht, etwas zu tun, zu erhalten, usw.

Abkürzungen:

[1, 2] Anspr.

Synonyme:

[1] Forderung, Anforderung, Verlangen
[2] Recht, Anrecht

Unterbegriffe:

[1] Absolutheitsanspruch, Machtanspruch, Führungsanspruch
[2] Gebietsanspruch, Rechtsanspruch, Schadenersatzanspruch

Beispiele:

[1] Als Chef stellte er allerhöchste Ansprüche an sich selbst und an seine Mitarbeiter.
[1] Er konnte dem an ihn gestellten Anspruch zu keiner Zeit gerecht werden.
[1] Mein Beruf nimmt mich zur Zeit vollkommen in Anspruch.
[1] Er nahm ihre Menschenfreundlichkeit und Hilfsbereitschaft über Gebühr in Anspruch.
[1] „Man soll nicht zu große Ansprüche an Ärzte stellen, ist einer schlau, hat er bald das Abrakadabra der guten alten weisen Frauen begriffen, und an Stelle von roten Schutzbändchen und magischen Sprüchlein liefert er das Seinige.“[1]
[2] Für diesen Sondereinsatz hat er einen Anspruch auf Zeitausgleich.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Ansprüche anmelden
[1] Ansprüche stellen
[1] Ansprüche erheben
[1] eine Sache/Person in Anspruch nehmen
[2] Anspruch auf Urlaub, Zeitausgleich, Krankengeld, Nachtzuschlag

Wortbildungen:

[1] Anspruchsdenken, Anspruchshaltung, anspruchsvoll

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Anspruch
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Anspruch
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anspruch
[*] canoo.net „Anspruch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnspruch
[1, 2] The Free Dictionary „Anspruch

Quellen:

  1. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 114. Erstauflage 1933.