wacker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wacker (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutung ausformulieren

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wacker wackerer am wackersten
Alle weiteren Formen: wacker (Deklination)

Worttrennung:

wa·cker, Komparativ: wa·cke·rer, Superlativ: am wa·ckers·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvakɐ], Komparativ: [ˈvakəʀɐ], Superlativ: [ˈvakɐstən], [ˈvakɐstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -akɐ

Bedeutungen:

[1] veraltend: tüchtig, großartig, mutig

Herkunft:

althochdeutsch wacchar → goh aus der germanischen Wurzel *wakra-,wachsam, munter“, vergleiche wachen und verwandte Wörter[1]

Beispiele:

[1] Er hat sich wacker im Kampf gegen die Hunnen geschlagen.
[1] Sie hat wacker durchgehalten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wacker
[1] canoo.net „wacker
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwacker
[1] The Free Dictionary „wacker
[1] Duden online „wacker

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937