ticken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ticken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ticke
du tickst
er, sie, es tickt
Präteritum ich tickte
Konjunktiv II ich tickte
Imperativ Singular tick!
ticke!
Plural tickt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getickt haben
Alle weiteren Formen: ticken (Konjugation)

Worttrennung:

Neue Rechtschreibung: ti·cken, Präteritum: tick·te, Partizip II: ge·tickt
Alte Rechtschreibung: tik·ken, Präteritum: tick·te, Partizip II: ge·tickt

Aussprache:

IPA: [ˈtɪkŋ̍], [ˈtɪkən], Präteritum: [ˈtɪktə], Partizip II: [ɡəˈtɪkt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɪkn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv: „Ticktack“ machen wie eine mechanische Uhr
[2] intransitiv, umgangssprachlich: typischerweise denken und handeln
[3] transitiv, intransitiv: leicht mit der Fingerspitze berühren

Synonyme:

[1] Ticktack machen
[3] tippen

Beispiele:

[1] Die Uhr tickte vernehmlich.
[2] Männer ticken anders als Frauen.
[2] Das ist eben die Art, wie die Justiz tickt.
[3] intransitiv: Sie tickte ihm auf die Schulter.
[3] transitiv: Sie tickte ihn auf die Schulter.

Redewendungen:

[2] (wohl) nicht richtig ticken — verrückt sein
[3] tick, du bist! — Spruch beim Kriegenspielen

Wortbildungen:

Ticker
anticken, austicken, verticken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ticken
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ticken
[1] canoo.net „ticken
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonticken
[1, 2] The Free Dictionary „ticken

Ähnliche Wörter:

tickern