plaudern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

plaudern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich plaud(e)re
du plauderst
er, sie, es plaudert
Präteritum ich plauderte
Konjunktiv II ich plauderte
Imperativ Singular plauder!
Plural plaudert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geplaudert haben
Alle weiteren Formen: plaudern (Konjugation)

Worttrennung:

plau·dern, Präteritum: plau·der·te, Partizip II: ge·plau·dert

Aussprache:

IPA: [ˈplaʊ̯dɐn], Präteritum: [ˈplaʊ̯dɐtə], Partizip II: [ɡəˈplaʊ̯dɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild plaudern (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aʊ̯dɐn

Bedeutungen:

[1] sich ungezwungen unterhalten

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch plūdern, mittelhochdeutsch plōdern, blōdern „schwatzen“, eine lautmalerische Bildung, belegt seit dem 14. Jahrhundert[1][2]

Synonyme:

[1] chatten, quatschen, parlieren, plauschen

Oberbegriffe:

[1] sprechen

Beispiele:

[1] Sie plauderten über dies und das.
[1] „Manchmal plaudere ich mit den Verkäufern, wenn ich mir in Kreuzberg einen Döner kaufe.“[3]

Wortbildungen:

[1] ausplaudern, Geplauder, Plauderei, Plauderer, Plauderstündchen, Plaudertasche, verplaudern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „plaudern
[1] canoo.net „plaudern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonplaudern

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „plaudern“, Seite 708.
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort plaudern.
  3. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 49.

Ähnliche Wörter:

plündern