kupieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kupieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kupiere
du kupierst
er, sie, es kupiert
Präteritum ich kupierte
Konjunktiv II ich kupierte
Imperativ Singular kupier!
kupiere!
Plural kupiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kupiert haben
Alle weiteren Formen: kupieren (Konjugation)

Worttrennung:

ku·pie·ren, Präteritum: ku·pier·te, Partizip II: ku·piert

Aussprache:

IPA: [kuˈpiːʀən], Präteritum: [kuˈpiːɐ̯tə], Partizip II: [kuˈpiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] durch Schneiden kürzen (Pflanzen/Tiere)
[2] einen Krankheitsprozess aufhalten oder unterdrücken (Medizin)

Herkunft:

französisch couper → frschneiden“. Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] stutzen

Beispiele:

[1] Bei dem Hund waren Ohren und Schwanz kupiert.
[2] „Allerdings haben die - vor wenigen Jahren berühmt gewordenen - Antihistamine den Nachteil, daß sie den Schnupfen nur im frühesten Anfangsstadium kupieren können.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kupieren (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Kupieren
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kupieren
[1] canoo.net „kupieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkupieren
[2] Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 449, Eintrag „kupieren“

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „kupieren“.
  2. Pulver gegen Viren. Schnupfen / Medizin. In: Der Spiegel. Nummer 50/1954, 8. Dezember 1954, ISSN 0038-7452 (SPIEGEL-Archiv URL, abgerufen am 28. Juni 2013).

Ähnliche Wörter:

kapieren, kopieren, kopulieren