jobben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

jobben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich jobbe
du jobbst
er, sie, es jobbt
Präteritum ich jobbte
Konjunktiv II ich jobbte
Imperativ Singular jobbe!
Plural jobbt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gejobbt haben
Alle weiteren Formen: jobben (Konjugation)

Worttrennung:

job·ben, Präteritum: jobb·te, Partizip II: ge·jobbt

Aussprache:

IPA: [ˈʤɔbn̩], Präteritum: [ˈʤɔptə], Partizip II: [ɡəˈʤɔpt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: eine meist vorübergehende Tätigkeit mit dem Zweck ausüben, Geld zu verdienen

Herkunft:

zu dem Substantiv Job gebildet; von englisch: job = Beschäftigung, weitere Herkunft dunkel [1]

Beispiele:

[1] Seit zweieinhalb Jahren jobbt sie 20 Stunden pro Woche im Zoo.
[1] In den Sommerferien jobbte mein Bruder drei Wochen lang, um seinen Führerschein zu finanzieren.
[1] In den Sommerferien jobbte mein Bruder drei Wochen lang für seinen Führerschein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jobben gehen (= jobben); für etwas jobben (= jobben, um sich etwas leisten zu können); bei einer Firma / einem Bekannten jobben; als Babysitter/Hilfskraft/Sekretärin/Taxifahrer jobben

Wortbildungen:

Jobber

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „jobben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonjobben
[1] The Free Dictionary „jobben

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Job, Seite 372